Unterhaltung

Ariana Grande überholt Shooting-Star Billie Eilish knackt Rekorde

Billie Eilish 2019 - CMS Source (1).jpg

Billie Eilish ist erst 17 Jahre alt, stellt aber viele gestandene Musiker bereits in den Schatten.

(Foto: Kenneth Cappello)

Am vergangenen Freitag veröffentlichte Billie Eilish ihr Debütalbum. Damit ist der 17-jährigen US-Amerikanerin auf Anhieb ein Volltreffer gelungen. Schon in der ersten Woche bricht sie nämlich sämtliche Rekorde.

Billie Eilish aus Los Angeles ist gerade erst 17 Jahre alt, doch mit ihrem Debütalbum hängt sie schon in der Startwoche sämtliche alten Hasen ab. "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" schießt in den US-Billboard-Charts direkt auf Platz 1, und auch in Deutschland knackt die talentierte Musikerin einen Rekord.

*Datenschutz

Der Longplayer ist das meistgestreamte Debüt eines internationalen Acts in der ersten Woche nach Veröffentlichung. Bislang saß Kollegin Ariana Grande auf diesem Thron, den sie nun für Eilish räumen musste. 14 Millionen Mal wurde das Album online abgerufen. Offenbar ist 14 eine Art Glückszahl für Eilish, denn im Alter von 14 Jahren veröffentlichte sie mit "Ocean Eyes" ihren ersten Song auf Soundcloud und konnte bereits damit Fans und Kritiker begeistern. Ihr Album wurde also sehnsüchtig erwartet und wird nun dementsprechend gefeiert.

Neun Singles in den Charts

Damit nicht genug, hat Eilish derzeit auch noch ganze neun Songs in den offiziellen deutschen Charts platziert, darunter "When The Party's Over", "My Strange Addiction", "Bad Guy" und "Bury A Friend". Zwar sind mehr als die meisten anderen Künstler, den Rekord hält hier allerdings noch immer Ed Sheeran, der 2017 mit 14 Songs zur selben Zeit in den Top 50 vertreten war.

*Datenschutz

Billie Eilish gilt also absolut zu Recht als die große neue Hoffnung des Popbusiness, denn ihre zwischen Düsternis und Euphorie pendelnde Musik ist keineswegs nur für die Generation Z gedacht, sie funktioniert auch für Erwachsene. Zu ihren Einflüssen zählen Bands und Musiker wie Nirvana, Flyleaf und Lana Del Rey. Dass Eilish es auch live draufhat, zeigte sie bereits im Februar auf ihrer "1 by 1"-Tour in Berlin, Hamburg und Frankfurt. Wer sie in diesem Jahr noch einmal live sehen möchte, kann das auf diversen Festivals tun. In Deutschland muss man in dem Fall zum "Lollapalooza" nach Berlin reisen.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema