Unterhaltung

Die Dschungelshow wird kuschelig So werden die Kandidaten drangsaliert

Das Dschungelcamp bleibt in diesem Jahr geschlossen. Doch die "Dschungelshow" verspricht, ebenso spaßig zu werden. Wie? Mit zwölf illustren Kandidaten. Und mit ganz besonderen Herausforderungen. So viel ist schon mal klar: Platzangst sollten die Teilnehmer nicht haben.

Heute Abend geht es los. Um 22.15 Uhr startet bei RTL "Ich bin ein Star - die große Dschungelshow". In der 15-teiligen Sendung messen sich zwölf Kandidaten, die ein goldenes Ticket für das Dschungelcamp 2022 und eine Gewinnsumme von 50.000 Euro ergattern wollen.

1751126.jpg

Hinter diesen Wänden wird es zur Sache gehen.

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Dafür müssen sie sich allerdings einigen Herausforderungen stellen. Zum einen werden sie Prüfungen bewältigen müssen, zum anderen leben sie für 72 Stunden auf engstem Raum, wie kurz vor Show-Beginn bekannt gegeben wurde.

So müssen jeweils drei Kandidaten für drei Tage in einem sogenannten Tiny House zusammenleben. Bereits an diesem Freitag zieht die erste Gruppe à drei Kandidaten in das Mini-Häuschen ein. Nach je drei Tagen folgt eine weitere Gruppe.

Ein Hauch Australien

Das Tiny House wird vorab und nach jeder Gruppe Corona-gerecht desinfiziert. Auf 18 Quadratmetern kann sich kaum aus dem Weg gegangen werden. Somit ist Stress unter den Bewohnern vermutlich programmiert. Zusätzlich müssen die Kandidaten Prüfungen meistern, bei der sie auf ihre Dschungeltauglichkeit getestet werden. Dabei wird es laut RTL auch tierische Herausforderungen geben.

1751117.jpg

Viel Platz gibt es nicht, das steht schon mal fest.

(Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Im mit viel Holz ausgestatteten Tiny House warten auf die Teilnehmer ein Wohnbereich mit einem Doppelbett und einer Hängematte, ein Kühlschrank sowie eine elektrische Herdplatte. Durch eine Schleuse wird den Bewohnern Essen gereicht, das sie aus den altbewährten Dschungel-Blechnäpfen zu sich nehmen können.

Das Bad mit Trocken-WC und Fass-Dusche ist vom Wohnbereich nur mit einem Vorhang getrennt. Draußen gibt es einen Raucherbereich mit einem "Tiny Telefon", das an das Dschungeltelefon erinnert. Australische Flaggen an den Wänden und auf den Kissen erinnern ebenso wie allerlei Grünpflanzen an das eigentliche Camp in Down Under.

Zwölf Kandidaten und viele Gäste

Bei der Dschungel-Sause mit dabei sind: "Germany's next Topmodel"-Teilnehmerin Zoe Saip, Schauspielerin Bea Fiedler, Society-Lady Djamila Rowe, "Deutschland sucht den Superstar"-Sängerin Lydia Kelovitz, Prinzessin Xenia von Sachsen, "Bachelorette"-Kandidat Filip Pavlovic, "Bachelor" Oliver Sanne, "Prince Charming"-Gewinner Lars Tönsfeuerborn, "Prince Charming"-Kandidat Sam Dylan, Reality-TV-Urgestein Frank Fussbroich sowie die Reality-TV-Stars Mike Heiter und Christina Dimitriou.

Während die Kandidaten im Tiny House verweilen, begrüßt das Moderationsduo Daniel Hartwich und Sonja Zietlow neben Camp-Arzt Dr. Bob auch zahlreiche Ex-Camper, die auf ihre Zeit im Dschungel zurückblicken, darunter Dschungelkönige und -königinnen wie Ross Antony, Melanie Müller, Menderes Bagci, Marc Terenzi oder Maren Gilzer.

"Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" startet heute um 22.15 Uhr bei RTL. Das große Finale findet am 29. Januar um 22.15 Uhr statt. Natürlich gibt es die Sendung auch bei TVNOW zu sehen. Mehr Informationen zur Show finden Sie zudem bei RTL.de.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen