Unterhaltung

"Ich will meine Fans zurück" Stars verlieren Millionen Instagram-Follower

104367762.jpg

Auch Ariana Grande musste sich von drei Millionen Abonnenten verabschieden.

picture alliance / Paul Buck/EPA

Können meine Fans nichts mehr mit mir anfangen? Mit diesem Gedanken müssen sich viele Promis herumgeschlagen haben, denn sie beklagen einen plötzlichen Schwund an Followern auf Instagram. Was steckt dahinter?

Was ist da los bei Instagram? Seit Mittwoch registrieren immer mehr Stars einen mysteriösen Schwund ihrer Followerschaft. So haben unter anderem Kylie Jenner und Ariana Grande, zwei der angesagtesten US-Promis auf Instagram, plötzlich drei Millionen Fans verloren. Ihre Profile zählen jetzt "nur" noch 124 und 142 Millionen Follower. Auch der Kensington-Palast verlor über Nacht mehr als 150.000 Anhänger.

*Datenschutz

Während der Rückgang für Kylie, Ariana und das britische Königshaus nicht besonders relevant sein sollte, stellt er weniger bekannte Influencer aus dem sozialen Netzwerk dagegen vor Herausforderungen, weil sie mit ihren Followern Geld verdienen. Sie nutzen ihre Accounts als Werbekanäle und lassen sich dafür bezahlen, dass Unternehmen dort Werbung für bestimmte Produkte machen. Die Accounts sind für Unternehmen aber erst dann relevant, wenn die Influencer genügend Follower haben.

Neben vielen internationalen Stars sind auch deutsche Promis und Instagram-Stars wie Wayne Carpendale betroffen: "Ich will meine 3000 Fans zurück. Wer auch immer gerade neben euch sitzt ... er/sie soll mir folgen!!! #neukundenwerbung. Für jede fünf Fans, die ihr werbt, gibt's nen dicken Schmatzer #fanraub", beschreibt der 41-jährige Schauspieler das Problem auf Instagram.

Marteria reagiert mit Humor

Bei seiner 25-jährigen Kollegin und "Ku'damm"-Star Maria Ehrich sind es ebenfalls 3000 weniger, wie sie sich in einer Insta-Story wundert: "Fuck, ich will meine 3000 Bots zurück, Insta! (...) Und ich hatte mich schon so gefreut, bald die 140k zu knacken. Satz mit x ...", schreibt die Schauspielerin ironisch. Ihr Profil zählt mittlerweile nur noch 139.000 Abonnenten.

Marteria dagegen reagierte auf den Followerschwund, der auch vor ihm nicht Halt gemacht hat, mit Humor. Martin Laciny, wie der Deutsch-Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, postete ein Bild von sich und einem anderen Mann - beide entblößten ihre Bäuche. Dazu schrieb er: "Über Nacht habe ich 13k Follower auf Insta verloren. Um sie mir wiederzuholen, poste ich dieses Bild der sexuellen Erregung." Demnach hatte Marteria kurzfristig 13.000 Fans "verloren".

Wurden Fake-Accounts gelöscht?

Und was sagt Instagram dazu? "Wir sind uns des Problems bewusst, das zu einer Änderung der Anzahl der Account-Follower für einige Personen führt. Wir arbeiten daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen", schreibt der Onlinedienst.

In einem Update heißt es, das Problem werde bald gelöst sein. "Wir verstehen, dass dies frustrierend ist, und unser Team arbeitet hart daran, dass alles wieder normal läuft." Vermutungen, dass das Unternehmen wieder eine Reihe Fake-Accounts gelöscht habe, wurden nicht bestätigt.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, lri/spot

Mehr zum Thema