Unterhaltung

"Ich habe so viel Glück" Swift bricht Rekord von Michael Jackson

imago95199588h.jpg

Taylor Swift gehörte am Abend in Los Angeles zu den großen Gewinnerinnen.

(Foto: imago images/Future Image)

Bei den American Music Awards räumt Taylor Swift mächtig ab und darf am Ende fünf Preise mit nach Hause nehmen. Nun hat sie davon zu Hause mehr im Schrank stehen als einst der King of Pop.

Für Taylor Swift lief es vergangene Nacht bei den American Music Awards (AMA) in Los Angeles mehr als nur gut. Sie ging als große Gewinnerin nach Hause und kann sich dort nun fünf weitere Auszeichnungen in die Vitrine stellen.

*Datenschutz

Unter anderem wurde die 29-Jährige als Künstlerin des Jahres geehrt, bekam außerdem für "Lover" den Preis für das beliebteste Album des Jahres. Damit überholte sie den 2009 gestorbenen Michael Jackson, der mit 24 American Music Awards bislang den Rekord hielt. Swift kann nun nämlich insgesamt 28 AMA-Trophäen ihr Eigen nennen. Darunter auch den Ehrenpreis als "Künstlerin des Jahrzehnts". Warum sie den bekam, belegte sie dann mit einem Medley aus ihren größten Hits.

"Im vergangenen Jahr hatte ich einige der schönsten und einige der härtesten Zeiten", so Swift in einer Dankesrede. "Ich habe so viel Glück, dass ich hier sein darf." Bei ihrem Auftritt trug die Sängerin zeitweise demonstrativ ein weißes Hemd mit den Namen aller ihrer älteren Alben darauf, denn zuletzt hatte es Streit mit ihrem ehemaligen Label-Chef um deren Rechte gegeben. Ihr neues Werk mit einem neuen Label fühle sich wie ein "Neuanfang" an, ergänzte sie daher. Man hatte sich erst kurz vor der Verleihung einigen können, sodass Swift auch ihre alten Songs spielen konnte.

"Ich zittere am ganzen Körper"

*Datenschutz

Doch nicht nur Swift freute sich über ihren Erfolg, auch Billie Eilish wurde geehrt - und das zum ersten Mal. Insgesamt war die 17-Jährige sechsmal nominiert, bekam am Ende zwei Preise, als Newcomerin des Jahres sowie als beste Alternative-Rock-Künstlerin. "In dieser Kategorie einfach nur genannt zu werden, ist für mich schon unglaublich", sagte Eilish in ihrer Dankesrede. "Ich zittere am ganzen Körper."

Weitere Gewinner des Abends, durch den Sängerin Ciara führte, waren Shawn Mendes, Camila Cabello, Halsey und Post Malone. Dazu gab es Auftritte von Selena Gomez, Green Day, Shania Twain und Toni Braxton. Natürlich saßen auch im Publikum jede Menge Prominente, darunter auch Heidi Klum in einem kurzen Federkleid mit Ehemann Tom Kaulitz im schwarzen Samtjacket samt Lederhose.

*Datenschutz

Quelle: ntv.de, nan