Unterhaltung

"Ich habe eine Woche geweint" Sylvie Meis' Sohn zieht nach Dänemark

imago0011204422h.jpg

Schon 2012 war Damian fußballbegeistert.

(Foto: imago sportfotodienst)

Die Trennung von Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im Dezember 2013 sorgt für Schlagzeilen. Nun geben die beiden ihr erstes gemeinsames Interview - sieben Jahre später. Denn: Der gemeinsame Sohn Damian hat einen Traum, für den sie eine schwere Entscheidung fällen müssen.

Der 15-jährigen Sohn von Sylvie Meis und Ex-Fußball-Star Rafael van der Vaart zieht zu seinem Vater nach Dänemark. Wie van der Vaart und Meis in einem Interview mit "Bild"bekannt gab, wird ihr Sohn Damian dort bald beim renommierten Verein Esberg fB in der U15-Mannschaft in die Fußstapfen seines Vaters treten.

"Ich war geschockt und habe erst einmal nein gesagt", berichtet die 42-jährige Meis über ihren ersten Gedanken nach Übermittlung der Nachricht, dass ihr Sohn diese Möglichkeit bekomme. "Natürlich wollte ich ihn nicht gehen lassen", gibt die Moderatorin offen zu. Dann habe sie aber eine Nacht darüber geschlafen und Damian ganz offen gefragt, was er möchte. "Ohne ihn als Mutter unter Druck zu setzen", erzählt Meis. Sie könne den Träumen ihres Sohnes nicht im Wege stehen.

Eine Woche lang habe sie Tag und Nacht nur geweint. Van der Vaart kann die Gefühle seiner Ex-Frau offenbar verstehen: "Auch ich weiß, wie es ist, wenn man von seinem Kind getrennt lebt." Bereits in den letzten Jahren habe der 37-Jährige immer wieder Trainingseinheiten für seinen Sohn organisiert, an denen Damian in seinen Ferien teilgenommen habe. Übrigens: Der Hamburger SV, ebenfalls ein Ex-Verein von van der Vaart, ist derzeit offenbar noch kein Thema.

Der Ex-Kicker über diese Variante: "Damian ist schnell und technisch gut, aber er muss noch an sich arbeiten. Außerdem würde ich nie beim HSV anrufen und darum bitten, meinen Sohn aufzunehmen. Es ist gut, dass er seinen eigenen Weg geht." Van der Vaart und Meis waren von 2005 bis 2013 verheiratet. Danach reduzierten sie den gemeinsamen Kontakt auf ein Minimum. Seit der Trennung vor sieben Jahren gaben sie nun erstmals wieder ein gemeinsames Interview - Grund war auch die Entscheidung, Damian nach Dänemark ziehen zu lassen.

Quelle: ntv.de, agr/spot