Unterhaltung

Sieben Männer in sechs Jahren Sylvie Meis fühlt sich wie "eine Nonne"

imago89529516h.jpg

Ob mit oder ohne Mann - ihr geht es gut: Sylvie Meis.

(Foto: imago/Sven Ellger)

Da ist es auch schon wieder - das Liebes-Aus bei Sylvie Meis. Nach nur wenigen Monaten hat sie sich von ihrem Freund Bart Willemsen getrennt. Bei weitem nicht die erste gescheiterte Beziehung der Moderatorin. Doch Meis findet ihren Männerverschleiß nicht außergewöhnlich.

Die Suche nach "Mr. Right" geht für Sylvie Meis weiter: Die TV-Moderatorin hat sich von ihrem Freund, dem niederländischen Filmproduzenten Bart Willemsen, getrennt. Die 41-Jährige kann damit auf sieben gescheiterte Beziehungen in sechs Jahren zurückblicken - eine Tatsache, die die Moderatorin nicht weiter schockiert, wie sie im RTL-Interview verrät.

Auf die Anzahl ihrer Ex-Partner angesprochen, erklärt Meis scherzend: "Ich wusste es gar nicht. Ich dachte, es sind viel mehr." Das Model betont zudem, dass sie sich im Vergleich zu ihrem Umfeld in Sachen Dating und Beziehungen eher zurückhält. "Das ist doch nicht viel. Ganz ehrlich, ich kenne so viele Single-Friends, viele Girls, und die daten viel mehr als ich." Ihre Freundinnen seien alle auf Tinder und anderen Dating-Apps unterwegs, hätten Beziehungen ohne Ende. "Honestly, das hört sich an, als ob ich eine Nonne bin gerade."

"Immer noch Freunde"

imago90108867h.jpg

Auch die Beziehung mit Bart Willemsen hielt nur ein paar Monate.

(Foto: imago images / Horst Galuschka)

Meis äußert sich gegenüber RTL auch zu ihrer aktuell gescheiterten Liebe: "Ich kann nur sagen, dass wir immer noch Freunde sind, fast jeden Tag Kontakt haben. Also da war kein Streit, da war kein böses Blut", betont sie. Der Neu-Single gibt sich selbstbewusst: Allein sein könne sie gut, sagt Meis im Interview weiter. Trotzdem gibt sie die Suche nicht auf: "Wenn ich mir etwas wünschen würde, dann wäre es, Mr. Right zu finden. Nicht Mr. Right Now, sondern Mr. Right".

Gerade sei ihr Sohn Damian ihre Nummer eins, betont die Niederländerin. Der Zwölfjährige, der Willemsen nie kennengelernt habe, spiele in ihrem Leben die Hauptrolle, so Meis: "Er ist meine große Liebe!"

"Eine wunderbare Zeit"

Meis und Willemsen hatten sich bei den Dreharbeiten zum Film "Misfit" kennengelernt, in dem die Moderatorin die Rolle der intriganten Direktorin Himmelmann spielt. Seit Ende 2018 waren Meis und Willemsen ein Paar. Urlaubsbilder aus Mexiko, auf denen die Moderatorin an potenziellen Hochzeitslocations zu sehen war, heizten die Gerüchte über eine Verlobung an.

"Es war eine wunderbare Zeit gemeinsam, die vor ein paar Wochen geendet hat", bestätigte Meis vor wenigen Tagen nun dem Magazin "Bunte" die Trennung. Es ist ihr zweites Liebes-Aus innerhalb eines Jahres. Erst im Sommer 2018 war ihre Beziehung mit dem spanischen Milliardär Manuel Campos Guallar in die Brüche gegangen.

Quelle: n-tv.de, vpr/spot

Mehr zum Thema