Unterhaltung

"Rave The Planet" soll kommen Termin für Dr. Mottes Techno-Parade steht

0254d8b8308adb13ad735f4b52e20e40.jpg

Dr. Motte alias Matthias Roeingh gründete einst die Loveparade, nun möchte er ihr einen würdigen Nachfolger bescheren.

(Foto: dpa)

Anfang des Jahres startet Dr. Motte seine Initiative "Rave The Planet", um in Berlin einen würdigen Nachfolger seiner Loveparade auf die Beine zu stellen. Per Fundraising soll das Geld dafür zusammenkommen. Nun hat der 59-Jährige das Event bei der Stadt angemeldet und sich ein traditionelles Datum gesichert.

1989 organisierte Dr. Motte alias Matthias Roeingh zum ersten Mal einen Techno-Umzug auf dem Berliner Kurfürstendamm, zu dem rund 150 Tanzwütige erschienen. Von diesem Moment an wuchs und wuchs das Event, zog 1996 auf die Straße des 17. Juni um. Zehn Jahre nach ihrer Premiere erreichte die Loveparade 1999 mit mehr als 1,5 Millionen Menschen ihren absoluten Höhepunkt.

ravetheplanet.jpg

Gehen Mottes Träume 2021 in Erfüllung?

(Foto: Rave The Planet)

Als die Stadt den Machern im Jahr 2003 den Demonstrationsstatus entzog und die Kosten für Motte und seine Love Parade GmbH nicht mehr tragbar waren, gab der DJ die Marke ab. Das Event zog unter neuer Leitung ins Ruhrgebiet um, fand in Essen und in Dortmund statt, ehe die Tragödie von Duisburg im Jahr 2010 mit 21 Toten nach einer Massenpanik das Ende der Loveparade markierte.

Der Wunsch nach einer Neuauflage des legendären Berlin-Raves schwelte nicht nur bei den Techno-Fans, sondern auch bei Dr. Motte. Und so gründete er Anfang des Jahres die "Rave The Planet"-Initiative, um eine solche Neuauflage möglich zu machen. Im Einkaufszentrum "Mall of Berlin" stellte er das Konzept vor. Eben an der Stelle, wo einst der legendäre Technoclub Tresor beheimatet war.

Weitere Spenden benötigt

Nun steht dort das Modell der Straße des 17. Juni samt Tiergarten, Siegessäule und Brandenburger Tor. In der Mall sowie online konnten und können weiterhin Unterstützer für einen Mindestbetrag von 5 Euro Miniatur-Raver oder auch anderes Inventar wie Bäume oder Floats erwerben, um das Modell nach und nach zu füllen. Mit 1,5 Millionen Unterstützern sei die Durchführung der anvisierten Parade gesichert, so Motte damals. Noch ist das Geld zwar nicht zusammen, doch ist man so guter Dinge, dass es nun einen Termin für die erste "Rave The Planet"-Parade gibt. Am 10. Juli 2021 soll es so weit sein, dann möchte Dr. Motte den "Worldwide Party People Day" begehen. Man habe das Event bei der Stadt angemeldet - ganz traditionell, denn auch die Loveparade war stets für das zweite Wochenende im Juli gesetzt.

Bis zum Jahresende muss die benötigte Summe per "Fundraving" oder Spenden zusammengekommen sein, heißt es in einer Erklärung von "Rave The Planet" weiter. Auch eine Facebook-Veranstaltung wurde bereits erstellt. Infos zur Strecke und zum Konzept der neuen Parade werden bekannt gegeben, sobald das Fundraising-Ziel erreicht ist. Float-Anmeldungen und Künstlerbewerbungen sind davor nicht möglich.

Quelle: ntv.de, nan

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen