Unterhaltung

Rudy Giuliani enttarnt? "The Masked Singer" in den USA droht Eklat

249814301.jpg

Von der politischen Bühne zu "The Masked Singer"? Rudy Giuliani.

(Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS)

Nach der US-Präsidentschaftswahl 2020 ist Rudy Giuliani einer der prominentesten Vertreter der Lüge von der gestohlenen Wahl. Nun soll er in einem Kostüm der US-Version von "The Masked Singer" gesteckt haben. Zwei Jury-Mitglieder hätten unter Protest die Show verlassen, heißt es.

Seit 2019 ist die Show "The Masked Singer" auch in Deutschland zu sehen - und erfreut sich dabei großer Beliebtheit. Immer wieder ist es mehr oder weniger überraschend, wer sich unter den skurrilen Kostümen verbirgt und wer bis zuletzt die Maskerade am besten meistert. Zuletzt war das etwa der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Sieger Alexander Klaws, der die fünfte Staffel im Herbst 2021 für sich entschied.

In den USA wird mittlerweile sogar bereits die siebte Staffel der Show produziert. Und hierbei soll es nun zu einem handfesten Eklat gekommen sein. Das jedenfalls berichtet das US-Promiportal "Deadline" unter Berufung auf exklusive Informationen.

Demnach wurde bei der Aufzeichnung der ersten Folgen der Show der republikanische Politiker Rudy Giuliani als einer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer enttarnt. Der Comedian Ken Jeong und der Sänger Robin Thicke hätten daraufhin unter Protest ihren Platz am Jury-Tisch verlassen, meldet "Deadline" weiter. Ihre beiden Kolleginnen, Schauspielerin Jenny McCarthy und Sängerin Nicole Scherzinger, hätten hingegen ausgeharrt und mit Giuliani gescherzt.

Skeptische Stimmen

Die siebte Staffel von "The Masked Singer" soll erst ab 9. März in den USA beim Sender Fox ausgestrahlt werden. Teile der Sendung würden jedoch bereits jetzt aufgezeichnet, heißt es.

Fox habe das Gerücht um Giuliani nicht kommentieren wollen, schreibt "Deadline". Seine angebliche Teilnahme an dem Format schlägt unterdessen hohe Wellen. Dabei melden sich auch skeptische Stimmen zu Wort. Die absolute Verschwiegenheit und Gewissheit, dass vorab nichts über die Menschen in den Kostümen nach außen dringt, ist schließlich Grundbedingung für den Erfolg der Show. Sollte an der Indiskretion etwas dran sein, wäre allein dies für sich genommen deshalb auch schon ein Skandal.

Auch Sarah Palin war dabei

Mehr zum Thema

Der ehemalige New Yorker Bürgermeister Giuliani war einer der prominentesten Vertreter der Lüge von der gestohlenen Wahl, die Ex-US-Präsident Donald Trump nach seiner Niederlage 2020 in die Welt gesetzt hatte. Der 77-jährige Anwalt versuchte im Dienste Trumps erfolglos, das Wahlergebnis juristisch anzufechten. Zuletzt wurde er mit einem Berufsverbot belegt und verlor seine Ehrendoktorwürde an der Universität von Rhode Island.

Gleichwohl wäre es nicht das erste Mal, dass eine politisch höchst umstrittene Figur bei "The Masked Singer" in den USA in den Ring steigt. Schon 2020 versteckte sich die rechte Hardlinerin Sarah Palin unter dem Kostüm eines Bären.

Quelle: ntv.de, vpr

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen