Unterhaltung

Rückkehr nach Corona-Erkrankung Tom Hanks kniet und tanzt auf der Landebahn

Tom Hanks Rita Wilson 2.jpg

Hanks habe nach der Landung niedergekniet auf der Landebahn und anschließend getanzt, berichtet unter anderem die "New York Post".

(Foto: imago images/MediaPunch)

Zu den ersten Prominenten, die öffentlich bekannt gaben, dass sie sich mit dem Corona-Virus infiziert hatten, gehörten Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson. Nach wochenlanger Quarantäne in Australien kehren sie in die Heimat zurück. Überwältigt von Emotionen.

Nach seiner zweiwöchigen Covid-19-Quarantäne in Australien ist das Schauspieler-Ehepaar Tom Hanks und Rita Wilson zurück in den USA. Das Promiportal TMZ und die "New York Post" berichteten, die beiden seien per Privatjet in Los Angeles angekommen - und könnten nicht glücklicher aussehen. Laut "New York Post" kniete der 63-jährige Oscar-Preisträger auf der Landebahn des Flughafens nieder und tanzte anschließend.

Vor gut zwei Wochen hatten Hanks und Wilson als erstes Promi-Paar ihre Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus bekannt gegeben. Zunächst aus einem Krankenhaus in Australien und später aus der Selbstisolierung in ihrem Haus meldete sich das Paar mehrmals mit Updates über seinen Zustand. Zuletzt hatten sie mitgeteilt, auf dem Weg der Besserung zu sein.

Hanks war in Australien, weil er dort mit Regisseur Baz Luhrmann einen neuen Film drehen wollte. Die Dreharbeiten wurden wegen der Coronavirus-Krise vorläufig eingestellt.

Quelle: ntv.de, mbo/dpa