Unterhaltung

"Hopp, hopp, in die Pussy" Turner scherzt über "Game of Thrones"-Sex

AP_19112617995013.jpg

Bei "Game of Thrones" gibt Sophie Turner die Sansa Stark, privat auch gern mal die Ulknudel.

(Foto: AP)

Bei "Game of Thrones" geht es oft düster zu, doch hinter den Kulissen wird viel gelacht. Sophie Turner scherzt bei einem Glas Rotwein über die Sex-Szene eines Co-Stars.

Blutige Kämpfe, fiese Morde, fragwürdiger Sex - für all das ist die Serie "Game of Thrones" bekannt. Und nur falls die Fans es mal nicht mitbekommen, gibt auch der Cast Show zuweilen mal ein Statement zur Handlung ab. Jüngstes Beispiel: Sophie Turner. Die 23-Jährige kommentierte auf Instagram die Sex-Szene eines Co-Stars.

Turner hat es sich im Bademantel mit einem Glas Rotwein vor ihrer Smartphone-Kamera gemütlich gemacht und ist offensichtlich zu scherzen aufgelegt. "Anlässlich von Ostern wollte 'Game of Thrones' wohl, dass ein kleiner Osterhase vorkommt, der - hopp, hopp, hopp - in diese Pussy hüpft", sagt Turner gedehnt und kippt ihren Wein hinunter.

! Achtung, ab hier Spoiler aus der zweiten Folge der achten Staffel !

Gemeint ist die Sex-Szene ihrer Kollegin Maisie Williams. Sie spielt Arya Stark. Zu Beginn der Serie, war sie nur ein Kind, doch mittlerweile ist die junge Kriegerin ganz offensichtlich erwachsen geworden. Zwischen ihr und Gendry, gespielt von Joe Dempsie, geht es in der neuesten Folge der Serie jedenfalls heiß er.

Offenbar war es nicht das erste Mal, dass Turner Williams mit der Szene aufgezogen hat. "Sophie hat gesagt: 'Was auch immer du machst, du musst diese Szene zuerst lesen'", erzählte die 22-jährige Williams im Interview mit der Zeitschrift "Entertainment Weekly" über ihren ersten Eindruck vom Skript der aktuellen Staffel. "Also habe ich das gelesen und das war erstmal alles, was ich über die Staffel wusste."

Turner und Williams haben sich am Set von "Game of Thrones" kennengelernt. Mittlerweile sind die beiden privat beste Freundinnen. Da ist es wohl also in Ordnung, wenn man sich gegenseitig etwas aufzieht.

*Datenschutz

 

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema