Unterhaltung

Mit 81 in den Container? Weiterer Nachschub für "Promi Big Brother"

imago0020402082h.jpg

Wird auch er Container-Luft schnuppern? Werner Hansch.

(Foto: imago images/Revierfoto)

Schon am Freitag geht "Promi Big Brother" in eine neue Runde. Doch noch immer scheint die Hütte nicht komplett voll zu sein. So werden nun abermals zwei Kandidaten bekannt, die mit von der Partie sein sollen. Einer von ihnen ist 81 - und Kult.

Einmal werden wir noch wach, dann geht es los mit der diesjährigen Staffel von "Promi Big Brother". Zwölf Kandidaten stehen bereits offiziell fest. Insgesamt jedoch sollen es angeblich sogar 16 Teilnehmer sein.

Vier Namen sind also noch geheim. Nun ja, ein bisschen geheim zumindest. Dass auch Simone Ballack-Mecky, die Ex-Frau des früheren Fußball-Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack, und Dragqueen Katy Böhm mit von der Partie sein sollen, wurde bereits gemunkelt. Nun will die "Bild"-Zeitung auch die letzten zwei noch ausstehenden Kandidaten in Erfahrung gebracht haben.

Hansch und Abrin

Demnach soll auch Sportreporter Werner Hansch in den Container ziehen. Sollte sich die Meldung bewahrheiten, wäre der Kultkommentator mit seinen 81 Jahren der älteste Teilnehmer in der Geschichte des Formats.

Als weiteren Namen nennt die "Bild"-Zeitung Ramin Abtin, der seit 2013 als Coach bei der Abnehmshow "The Biggest Loser" mitwirkt. In beiden Fällen stehen offizielle Statements des Senders - wie auch bei Ballack-Mecky und Böhm - noch aus.

Frankhauser statt Beecks

Diese zwölf mehr oder weniger prominenten Kandidaten sind hingegen garantiert dabei: Doppel-Wimbledon-Siegerin Claudia Kohde-Kilsch, Musikerin Kathy Kelly, Schauspieler und DJ Senay Gueler, "Berlin Tag & Nacht"-Schauspielerin Elena Lucia Ameur, Reality-Sternchen Emmy Russ, "Love Island"-Teilnehmer Mischa Mayer, die ehemalige "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darstellerin Jasmin Tawil, Shopping-TV-Moderator Sascha Heyna, die einstige Schweizer "Bachelorette" Adela Smajic, Comedian Udo Bönstrup und Schlagersänger Ikke Hüftgold.

Mehr zum Thema

"Berlin Tag & Nacht"-Star Saskia Beecks hätte eigentlich ebenfalls in den Container ziehen sollen, allerdings machte sie kurz vor dem Start einen Rückzieher. Für die Soap-Darstellerin rückt Ex-Dschungelkönigin Jenny Frankhauser nach.

"Promi Big Brother" wird vom Sender Sat.1 ausgestrahlt. Erstmals wird das Format auf eine Dauer von drei Wochen gestreckt - in der Vergangenheit stand der Sieger oder die Siegerin bereits nach zwei Wochen fest. 2019 gewann die ehemalige "Köln 50667"-Darstellerin Janine Pink die Show und damit 100.000 Euro. Wie schon damals wird die Sendung auch in diesem Jahr von Jochen Schropp und Marlene Lufen moderiert.

Quelle: ntv.de, vpr/spot