Unterhaltung

Die Fashion Week läuft Wenn Berlin wieder schön wird

2570f26bba2e28e07f02148dcb989b29.jpg

Frontrow, Baby! Darauf kommt's an! Auch für Bill Kaulitz, Franziska Knuppe, Rebecca Mir und Massimo Sinato.

(Foto: imago/Future Image)

Es ist schon auffällig, wie viele (noch) besser gekleidete Menschen dieser Tage in der Hauptstadt unterwegs sind: Verspielt, witzig, elegant, cool, lässig - die Mode regiert ein paar Tage und lenkt ein bisschen von vielem Unerfreulichen ab.

In Berlin findet vom 17. bis 20 Januar die Mercedes Benz Fashion Week statt. Neben New York, Paris, London und Mailand versammelt sich die internationale Modeszene auch zweimal im Jahr in der deutschen Hauptstadt. Dieses Mal werden die Herbst- und Winter-Kollektionen 2017/2018 präsentiert.

Seit 2007 wird im Abstand von sechs Monaten eine Modewoche in Berlin ausgerichtet. Dabei präsentieren diverse Labels ihre Kollektionen für die jeweils kommende Saison. Die Schauen sind jedoch nicht öffentlich zugänglich - das Publikum besteht aus Pressevertretern, Einkäufern und geladenen Gästen. Große Marken schmücken die Front Row gern mit namenhaften Promis und zunehmend auch einflussreichen Bloggern und Youtube-Stars.

So ist die Modewoche in den vergangenen Jahren immer mehr zum Social-Media-Event avanciert: Die Entwürfe, die sonst nur einem exklusivem Publikum vorbehalten waren, verbreiten sich via Instagram und Snapchat viel schneller als früher und sind somit einem breiteren Publikum - und damit auch potenziellen Kunden - zugänglich.

Wo findet sie statt, die Fashion Week?

Die Fashion Week hat in den vergangenen Jahren schon viele Standortwechsel erlebt. In diesem Jahr haben sich die Veranstalter für das Kaufhaus Jandorf in Berlin Mitte entschieden. Das 2.400 Quadratmeter große Gebäude wurde bereits 1904 von Adolf Jandorf eröffnet und zeichnet sich durch seinen urbanen Flair aus. Ob der Ort zur längerfristigen Bleibe für die Modewoche wird, ist noch offen. Zusätzlich gibt es rund um die Fashion Week zahlreiche Veranstaltungen, wie zum Beispiel den Berliner Mode Salon im Kronprinzenpalais, der eine Art Gruppenausstellung deutscher Modedesigns ist.

Welche Designer zeigen ihre Kreationen?

In Berlin präsentieren 178 Modelabels ihre Entwürfe - das sind mehr als je zuvor! Am Dienstag gibt es u.a. die Kollektionen von Lala Berlin, Holy Ghost, Lena Hoschek, Riani und Malaikaraiss auf dem Runway zu bestaunen. Weitere Highlights sind die Shows von Laurel, Marcel Ostertag und Perret Schaad. Auf einige feste Größen - wie Kilian Kerner oder Michael Michalsky - müssen die Besucher im Winter allerdings verzichten. So auch zum großem Bedauern vieler Promi-Damen auf TV-Liebling Guido Maria Kretschmer.

Der Designer verzichtet einem "Bild"-Bericht zufolge aus logistischen Gründen auf seine Teilnahme. Er erklärte: "Ein Großteil meines Unternehmens zieht nach Hamburg - meine Logistik, die Entwicklung (...) Und es war für mich der Moment, zu sagen: 'Wir setzen die Modewoche einmal aus und machen ein neues System'". Bei der Berlin Fashion Week im Juli wird der "Shopping-Queen"-Moderator aber wieder dabei sein.

Es gibt auch einige Orte und Veranstaltungen, die man als nicht geladener Gast besuchen kann. Und das Schönste sind ja sowieso die Partys, die in allen einschlägigen Locations der Stadt stattfinden.

Quelle: n-tv.de, soe/ spot

Mehr zum Thema