Unterhaltung

Ex-Liebhaberin enthüllt Whitney Houston hatte Affäre mit Freundin

imago56699354h.jpg

Whitney Houstin feierte in den 1980er-Jahren ihren großen Durchbruch.

(Foto: imago stock&people)

Als Teenagerinnen lernen sich Whitney Houston und Robyn Crawford kennen. Bis zum Tod der Sängerin 2012 sind sie eng miteinander befreundet. Und nicht nur das, wie Crawford nun verrät.

Es war im Jahr 1980, als sich Whitney Houston und Robyn Crawford im Alter von 16 Jahren in einem Sommercamp kennenlernten. Die zwei Mädchen freundeten sich an. Doch bald wurde mehr daraus, erzählt Crawford jetzt in ihrem Buch "Ein Lied für dich: Mein Leben mit Whitney Houston", das in wenigen Tagen in den USA erscheint.

*Datenschutz

Ihre Freundschaft sei schnell körperlich und romantisch geworden, so Crawford in einem Interview mit "NBC News". Alles habe mit einem Kuss begonnen, ehe es auch zu Sex gekommen sei. Nichts davon sei geplant gewesen, es sei einfach passiert. Zwei Jahre lang habe Houston ihr immer wieder gesagt, das müsse aufhören, denn es würde ihre Musikkarriere gefährden. Sie hatte gerade einen Plattenvertrag mit Clive David unterschrieben.

"Wir haben uns alles bedeutet"

Auch seitens der Familie der Sängerin habe es Druck gegeben. Crawford berichtet weiter, dass auch ihre eigenen Mutter ein Problem mit der Sexualität ihrer Tochter gehabt habe und ihr sagte, das sei nicht normal. "Whitney wusste, dass ich sie liebe. Und ich wusste, sie liebte mich. Wir haben uns alles bedeutet", schreibt Crawford in ihrem Buch. Mit ihren Enthüllungen wolle sie die Sängerin aber nicht bloßstellen. "Ich will vielmehr beschreiben, wer Whitney wirklich war, ehe sie ein Superstar wurde. Und ich möchte damit unsere innige Freundschaft würdigen."

Wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet, war die Beziehung der beiden aber wohl gar nicht so geheim, wie Crawford sie beschreibt. Menschen, mit denen "TMZ" gesprochen haben will, behaupteten, die zwei hätten ihre Liebe offen zur Schau gestellt. So seien sie unter anderem gemeinsam im Crillon Hotel in Paris gesehen worden, wie sie sichtbar für alle in der Lobby knutschten.

Whitney Houston heiratete 1992 Bobby Brown, mit dem sie Tochter Bobbi Kristina Brown bekam. Im Alter von 48 Jahren ertrank die Sängerin im Februar 2012 in einer Hotelbadewanne in Beverly Hills am Abend der Grammy-Verleihung. Schuld daran sollen ihre Kokainabhängigkeit und eine Herzkrankheit gewesen sein. Bobbi Kristina Brown kam auf ähnliche Weise wie ihre Mutter nur drei Jahre später ums Leben.

Quelle: n-tv.de, nan

Mehr zum Thema