Unterhaltung

Treffen mit Harry und Meghan? William und Kate reisen in die USA

319765799.jpg

Brechen nach Boston auf: Prinz William und seine Frau Kate.

(Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS)

Es ist gleich in mehrfacher Hinsicht eine Premiere für William und Kate: erste Auslandsreise als Prinz und Prinzessin von Wales, erster Trip nach dem Tod der Queen, erster USA-Aufenthalt, seit Harry und Meghan dorthin ausgewandert sind. Doch wegen seines Bruders steigt William nicht in den Flieger.

Bei seiner ersten Auslandsreise nach dem Tod von Queen Elizabeth II. will Prinz William in den USA auf den Kampf gegen die Klimakrise aufmerksam machen. Gemeinsam mit seiner Frau Kate wurde der britische Thronfolger in Boston erwartet, wo am Freitag der diesjährige "Earthshot"-Preis verliehen werden soll. Zur Feier des royalen Besuchs sollen Sehenswürdigkeiten in Boston grün angestrahlt werden.

Die Verleihung findet zum zweiten Mal statt und gilt als Herzensprojekt von William. Damit sollen jährlich fünf Projekte ausgezeichnet werden, die sich in den Kategorien Naturschutz, Schutz der Meere, Luftsauberkeit, Müllvermeidung und Klimaschutz hervortun.

Die Veranstaltung am Freitag ist prominent besetzt: Popikone Billie Eilish wird auftreten, genauso wie die Künstlerinnen Ellie Goulding und Annie Lennox. Die Schauspielerinnen Catherine O'Hara und Shailene Woodley werden in verschiedenen Kategorien die Preisträgerinnen und Preisträger verkünden.

Auch Harry und Meghan sind an der Ostküste

Auf der Shortlist des Preises steht nun unter anderem eine "Great Bubble Barrier" aus den Niederlanden, die Plastik abfangen soll, bevor es die Ozeane erreicht. Die Stadt Amsterdam ist für ihren Ansatz der Kreislaufwirtschaft nominiert. Das Unternehmen Mukuru Clean Stoves aus Kenia, das ebenfalls zu den Finalisten gehört, hat einen alternativen Herd entwickelt, der in armen Gegenden eine Alternative zum sonst üblichen Kochen mit Holzkohle bietet.

König Charles III. verlieh den Royals nach seiner Thronbesteigung neue Titel: William und Kate sind nun erstmals als Prinz und Prinzessin von Wales im Ausland unterwegs - Titel, die zuvor Charles selbst und seine erste Frau, Prinzessin Diana, getragen hatten.

Pläne für ein Treffen mit Williams Bruder Harry und seiner Frau Meghan sind dem "Guardian" zufolge nicht bekannt - obwohl diese wenige Tage später ebenfalls an die Ostküste reisen wollen. Auch das "People"-Magazin bezeichnete es als "unwahrscheinlich", dass es zu einer Begegnung kommt. Das Verhältnis der Brüder gilt als angespannt.

Quelle: ntv.de, vpr/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen