Bücher

Die Gier der Russenmafia "Vier durch vier" ist Arne Dahl at its best!

41qPCgdQD3L.jpg

"Vier durch vier" ist Arne Dahls neuer Bestseller seiner "Berger & Blom"-Reihe, erschienen im Piper Verlag und auch als Hörbuch, gelesen von Peter Lontzek.

(Foto: Piper )

Schweden hat eine dunkle Seite. Glauben Sie nicht? Bestsellerautor Arne Dahl liefert mit seinem neuesten "Berger & Blom"-Thriller den perfekten Beweis. Pippi Langstrumpf? Bullerbu? Inga Lindström? Nein: Prostitution. Mord. Russenmafia.

Ein Brief. An eine geheime Wohnanschrift geschickt. "Rita Darling, ..., er will Kohle, dass er mich gehen lässt. Wir reden von 100.000. Scheiße, du bist die Einzige, die ich kenne, Rita Darling, die irgendwie Ausbildung hat. Du bist die Einzige, die weiß, was man da machen muss. Er hat Mail thevalleyoftheshadowofdeath111@gmail.com. Er steht hier neben mir und schreit, dass es eilig ist. Und wenn jemand die Bullen ruft, sterbe ich! Du weißt, dass ich viel aushalten kann, Rita Darling. Aber scheiße, das hier ist zu viel. Er ist richtig krank, ich muss wirklich hier raus. Hilf mir bitte! Bussi von Nadja."

Berger schaut sich den Brief an. Er ist auf "My little Pony"-Briefpapier geschrieben. Erhalten hat ihn seine Psychotherapeutin, bei der Nadja eben auch in Behandlung ist. Vielmehr war. Und Berger soll die Frau nun aufspüren. Es ist Donnerstag. Bis Sonntag, 15 Uhr, hat er dazu Zeit. Dann läuft das Ultimatum ab. Dann ist Deathtime. Rita, die Psychologin, versüßt Berger, einst Kommissar, nun privater Ermittler mit eigener Firma, Bootshaus Security AB, den Auftrag mit einer stattlichen Summe. Und Berger nimmt an.

Das ganz große Thrillerkino!

dahl.jpg

Jan Lennart Arnald schreibt unter seinem Pseudonym Arne Dahl atmosphärisch dichte Thriller-Bestseller - und das seit Jahren.

(Foto: Piper)

Ab jetzt nimmt der neue "Berger & Blom"-Fall des schwedischen Bestsellerautors Arne Dahl deutlich Fahrt auf. Allerdings hat der Leser bis zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Kapitel des bereits vierten Falls aus der "Berger & Blom"-Reihe hinter sich. Ohne zu wissen, worum es denn eigentlich in dem Plot gehen könnte: In einzelnen Szenen gestattet Dahl dem Leser bruchstückhafte Erinnerungen an das bisher Geschehene, an die Vergangenheit, die vor allem Berger schmerzt. Er hat seit Monaten nichts mehr von Molly Blom gehört, Partnerin - und nun auch Mutter einer kleinen gemeinsamen Tochter. Die hat Berger allerdings noch nie gesehen.

Das ändert sich natürlich im Lauf des Buches. Und wie bei Dahlschen Werken üblich und von den Fans auch ersehnt, geht es dabei knallhart zur Sache. Gefangene machen andere, Dahl nicht. Kleinkriminalität? Nicht mit Dahl. Er fährt die Russenmafia auf. Verbindungen in die Ukraine. Geldwäsche. Leichen mit abgetrennten Körperteilen. Ein Wikingerschwert. Käfige mit Toten im Stockholmer Schärengarten. Prostitution. Menschenhandel. Eiskalte Morde. Hinrichtungen. Gier. Der ganz normale schwedische Alltag, so erscheint es dem Leser. Pippi Langstrumpf? Bullerbü? Inga Lindström? Nein, dieses romantische Schweden findet sich bei Dahl maximal in den zwischenmenschlichen Beziehungen von Berger, Blom und Desiré Rosenqvist, kurz "Deer". Sie ist die einzige Person, der Berger hundertprozentig vertraut, sein "still point of the turning world".

Arne Dahl: König des Schweden-Thrillers!

Doch im neuen Buch "Vier durch vier" wird auch die freundschaftlich-professionelle Beziehung zwischen Berger und Deer auf die Probe gestellt: Die, die ihm bei seinen Ermittlungen bisher immer den Rücken freigehalten und ihm so manchen Ärger mit seinen ehemaligen Kollegen erspart hat, scheint diesmal davon abzurücken, wie Berger zumindest glaubt.

ANZEIGE
Vier durch vier: Kriminalroman (Berger & Blom, Band 4)
16,99 €
*Datenschutz

Die Entführung Nadjas ist der Anfang einer emotionalen Berg- und Talfahrt für Berger, die ihn - immer noch sympathisch, immer noch mit Ecken und Kanten - in die Vergangenheit Bloms führt und ihre Zeiten als verdeckte Ermittlerin. Kennen sich Nadja und Molly Blom? Welche Rolle spielt die Psychologin Rita bei all dem? Welches dunkle Geheimnis scheint diese Leben dieser Frauen miteinander zu verbinden? Viele Fragen, auf die Berger - mit etwas Hilfe und sehr viel Druck - eine Antwort finden muss. Der Brief liefert dafür den ersten Ansatzpunkt.

Quelle: ntv.de