Unterhaltung
Ein ungewöhnliches Duo: Der Graf von Unheilig und Helene Fischer.
Ein ungewöhnliches Duo: Der Graf von Unheilig und Helene Fischer.(Foto: Stefan Malzkorn / Universal Music)
Freitag, 11. Dezember 2015

Abschied von Unheilig: Der Graf singt mit Helene Fischer

Aus, Schluss, vorbei: Nach über 15 Jahren im Musik-Zirkus hängt der Graf das Projekt Unheilig an den Nagel. Jetzt gibt es mit dem Unplugged-Album "Unter Dampf - unter Strom" noch mal ein Abschiedsgeschenk für die Fans - mit außergewöhnlichen Gästen.

"Ich möchte mich als Mensch von euch als meine liebsten und besten Fans der Welt bedanken und Abschied nehmen." Mit diesen Worten wandte sich der Frontmann von Unheilig, den alle Welt nur als "Graf" kennt, im Oktober vergangenen Jahres an die Anhänger seiner Gruppe. Es sei für ihn nach all den Jahren im Rampenlicht an der Zeit, seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit vorzubereiten. Doch noch sei nicht aller Tage Abend. Der Abschied müsse gebührend gefeiert werden.

Das Album ist ab sofort im Handel.
Das Album ist ab sofort im Handel.(Foto: Universal Music)

Mit dem Album "Unter Dampf - unter Strom", das Unheilig im Rahmen einer "MTV Unplugged"-Session eingespielt haben, beschert der Graf seinen Fans nun noch einmal einen ganz besonderen Nachlass. Besonders nicht nur wegen der akustischen Versionen von Hits wie "Geboren um zu leben", "So wie du warst" oder "Zeit zu gehen", die die Songs in ein komplett neues Gewand kleiden. Auch die Gastmusiker, die dem Graf bei diversen Stücken stimmlich unter die Arme greifen, machen das Werk zu etwas Außergewöhnlichem in der Unheilig-Geschichte.

Hören und sehen

In die Schlager-Schublade wollte der Graf seine pathosgeschwängerte Musik nie stecken lassen. Trotzdem interpretiert er nun just mit Schlager-Königin Helene Fischer zwei seiner Songs "unplugged" - neben "So wie du warst" auch das Stück "Zeitreise" vom Album "Lichter der Stadt". Soul-Röhre Cassandra Steen unterstützt den Sänger bei "Geboren um zu leben" und "Goldene Zeiten". Die Sänger der Mittelalter-Rocker Saltatio Mortis und Schandmaul greifen beim Lied "Eisenmann" mit zum Mikrofon und komplettieren so den Reigen der musikalischen Kooperationspartner auf dem Album.

Es sei für ihn "eine große Ehre", zu einem "MTV Unplugged"-Konzert eingeladen worden zu sein, erklärte der Graf, weshalb sich sein Abschied nun doch etwas länger hinzieht als vielleicht zunächst geplant. Den Fans dürfte das recht sein. Auf der Doppel-CD "Unter Dampf - unter Strom" befinden sich insgesamt 22 Songs, die einen Querschnitt aus der 16-jährigen Bandgeschichte darstellen. Aufgenommen wurden sie mit einem Orchester vor ausgewähltem Publikum im Studio Hamburg. Wer nicht nur hören will, kann auch sehen - der Mitschnitt des Konzerts erscheint auch auf DVD und Blu-ray.

Das Album "Unter Dampf - unter Strom" bei Amazon bestellen

Quelle: n-tv.de