Unterhaltung
Stolz auf das "große Kulturprojekt": Edward Snowden.
Stolz auf das "große Kulturprojekt": Edward Snowden.(Foto: Scrennshot / Filtr Germany)
Donnerstag, 28. April 2016

Der Whistleblower macht Musik: Edward Snowden und Jean Michel Jarre

Bekannt geworden ist Edward Snowden, weil er den US-Überwachungsapparat verpfiffen hat. Nun schlägt er andere Flötentöne an - gemeinsam mit dem Electro-Pionier Jean Michel Jarre. n-tv.de zeigt den Clip der beiden in Deutschland zuerst.

Seit fast drei Jahren sitzt Edward Snowden mittlerweile im russischen Asyl fest. Viele sehen in dem US-Amerikaner, der durch seine Enthüllungen 2013 die Affäre um die Praktiken der National Security Agency (NSA) auslöste, nach wie vor einen Helden. Regisseur Oliver Stone etwa arbeitete soeben die Geschichte des 32-Jährigen in einem Film auf, der im September in die Kinos kommen wird. Die USA indes betrachten Snowden noch immer zuvorderst als Verräter und fordern dessen Auslieferung. Den Kult, der um den ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter gemacht wird, beäugen sie mit Argwohn.

So werden manche Politiker und Sicherheitsbeamte sicher auch über den jüngsten Coup von Snowden den Kopf schütteln. Der so genannte Whistleblower macht jetzt Musik. Nun ja, eigentlich macht die Musik die französische Electro-Legende Jean Michel Jarre. Mit "Exit" legt der Synthesizer-Pionier einen neuen Song von seinem am 6. Mai erscheinenden neuen Album "Electronica 2: The Heart of Noise" vor. Special Guest dabei: Kein Geringerer als Edward Snowden. Das zugehörige Musikvideo gibt es in Deutschland bei n-tv.de zuerst zu sehen.

Datenschutz
"Melodien aus Videospielen"

Wie es zu der ungewöhnlichen Kollaboration kam, verrieten Jarre und Snowden bereits vor knapp zwei Wochen in einem international verbreiteten Video, das die beiden im Gespräch zeigt. Er habe den US-Amerikaner kontaktiert, erläutert darin der Franzose. Anschließend habe man sich in mehreren Videokonferenzen über die Zusammenarbeit ausgetauscht.

Der Musiker und der Whistleblower: Jean Michel Jarre (l.) und Edward Snowden.
Der Musiker und der Whistleblower: Jean Michel Jarre (l.) und Edward Snowden.(Foto: networking Media)

"Mir hat elektronische Musik schon immer gefallen. Besonders gerne erinnere ich mich an Melodien aus Videospielen, 8-Bit-Musik", erklärt Snowden sein Interesse an Klängen, wie sie Jarre bereits seit den 70er-Jahren erfolgreich fabriziert. Gleichwohl sei er überrascht gewesen, als der 67-jährige Musiker auf ihn zugekommen sei, so Snowden. "Für einen Ingenieur wie mich, also jemanden, der nicht wirklich cool ist, ist es schon eine große Freude, zur Mitarbeit an einem großen Kulturprojekt eingeladen zu werden", zeigt er sich geehrt.

Jarre wiederum beschreibt seine Intention bei dem gemeinsamen Projekt so: "Ich hatte die Idee, einen schnellen Techno-Track zu kreieren, der die konstante und hektische Sammelsucht nach Daten sowie die geradezu besessene Suche nach mehr und mehr Informationen porträtieren sollte. Die Musik verband ich dann mit der vollkommen übergeschnappten Jagd und Verfolgung, um Leute wie Edward Snowden aufzuspüren."

Von den Pet Shop Boys bis Peaches

Datenschutz

Konkret besteht Snowdens Beitrag zu dem Song durch den Vortrag einiger seiner Kernthesen, der in die Musik eingewoben ist. "Technologie kann die Privatsphäre verbessern. Die Frage ist, warum sich unsere online übermittelten privaten Daten oder die auf unseren elektronischen Geräten gespeicherten Daten von den privaten Aufzeichnungen über unser Leben unterscheiden, die wir in unser Tagebuch schreiben", hört man den Whistleblower etwa sagen. Und mit Blick auf die Gleichgültigkeit vieler Menschen, was mit ihren Daten geschieht, erklärt er: "Was für dich heute keine Bedeutung hat, kann für eine ganze Bevölkerung, ein ganzes Volk oder eine ganze Lebensweise morgen von Bedeutung sein."

Das Album "Electronica 2: The Heart Of Noise", auf dem "Exit" enthalten ist, ist Jarres Nachfolgewerk zum Longplayer "Electronica 1: The Time Machine", der im vergangenen Jahr erschienen ist. Neben Snowden kollaborieren darauf auch Bands und Künstler wie die Pet Shop Boys, Pete Townshend, Lang Lang, Cyndi Lauper, Laurie Anderson, Air und Peaches mit Jarre.

Das Album "Electronica 2: The Heart Of Noise" von Jean Michel Jarre bei Amazon vorbestellen

Quelle: n-tv.de