TV

Gefühlschaos im "Paradise Hotel" Sex, Drugs und Eurodance

1710778.jpg

Keine Lust auf Männer, "die sich sinnlos abschießen": Nikita.

(Foto: TVNOW)

David kehrt zurück, Luisa tanzt im Vorfreude-Dreieck und Nikita und Michelle kämpfen gegen die Dämonen Alkohol und Misstrauen: Im "Paradise Hotel" fährt die Gefühlswelt der Kandidaten Achterbahn.

Wie ein Häufchen Elend sitzt Michelle mit der Anti-Stressfluppe im Mundwinkel auf der Lobbytreppe und betrauert den vermeintlichen Rausschmiss von David. Auch Nikita hat, umgeben von twerkenden Großraumdisco-Diven und tankenden Kraftpaketen, schon lange die Gute-Laune-Ziellinie hinter sich gelassen. Im Paradies der Unzulänglichkeiten häufen sich die Momente, in denen sich Wunschdenken und Realität auf skurrile Art und Weise duellieren und dabei vor allem eins zum Vorschein kommt: emotionale Leere.

Lüsterne Gedankenspiele und taktisches Geplänkel

Die einstige Party-Hochburg läuft Gefahr zu einem Therapiezentrum für gescheiterte Balzseelen zu verkommen. Am schlimmsten erwischt hat es Michelle und Nikita. Während der Rest der Truppe, von lüsternen Gedankenspielen und taktischem Geplänkel getrieben, in den Tag hinein lebt, stapeln Daisy-Duck-Double Michelle und Kampfamazone Nikita Tristesse-Fragezeichen.

Mit der "unerwarteten" Rückkehr von Rohrexperte David glätten sich im brüchigen Gefühlshaus von Michelle zwar kurzfristig die Wogen. Aber die Freude über das Comeback ihres verloren geglaubten Schmusetigers ist nur von kurzer Dauer. Was alle bereits seit geraumer Zeit wissen, wird nun auch Michelle auf dem Silbertablett serviert: die Kunde über Davids Interesse an Schleckermäulchen Luisa. Das Paradies-Nesthäkchen will ihren kalkweißen Hintern endlich in festen Händen wissen. Und Poppmeister David scheint diesbezüglich genau der Richtige zu sein. Der weiß nämlich so langsam aber sicher nicht mehr, wohin mit seinem "Druck".

"Wenn da was läuft, dann knallt's!"

Es ist verzwickt. David steckt zwischen zwei Welten fest. Da lockt das eine Paradies mit feuchtfröhlichen Körperspielen, während das andere den Schlüssel zum Big-Love-Olymp bereitlegt. Was tun? David entscheidet sich schließlich für Michelle und das Tor mit der Aufschrift "Langzeitglück". Ob das "Rentnerpaar" der Staffel aber wirklich Zukunft hat, bleibt abzuwarten. Michelle jedenfalls traut dem Braten noch nicht so richtig: "Ich werde ein Auge auf David und Luisa haben. Wenn da was läuft, dann knallt's!", zischt die Blondine.

Für die ebenfalls immer öfter garstig dreinblickende Nikita hört das Hier-und-Jetzt-Problem Nummer eins auf den Namen Jan. Der anfangs noch sensibel schwafelnde Sunnyboy mit dem Faible für chemische Reaktionen verwandelt sich immer mehr in einen lallenden Ballermann. Ohne ein Gespür für Grenzen tanzt der Partyhengst allabendlich auf sämtlichen Tischen. Nikita aber hat keine Lust auf Männer, "die sich sinnlos abschießen." Jan hingegen versteht die Welt nicht mehr: "Ich ein Säufer? Niemals!", kontert der an den Pranger gestellte Jüngling mit dem tätowierten Brustpanzer.

Jan mimt den Eurodance-Spritkopf

Ach, seinen Alkoholkonsum hat der gute Jan natürlich total im Griff. Ja, ja, Quatsch mit Soße. Wenn einer im "Paradise Hotel" den Eurodance-Spritkopf mimt, dann ist das definitiv er. Trotz sich wiederholender Abstinenz-Versprechen torkelt Nikitas Zimmerpartner seit zwei Tagen von einem Suff-Fettnäpfchen ins Nächste.

Mehr zum Thema

Nach einer Achterbahnfahrt durch das Universum der Unwissenheit grinst am Ende von Folge acht nur noch einer über beide Ohren, und das ist der imaginäre Gefühlschaos-Troll, der euphorisch mit dutzenden Fragezeichen jongliert. Schafft Jan den Sprung zurück ins Herz seiner enttäuschten Angebeteten? Und was wird aus Michelle, David und Luisa? Bricht das tragische Dreieck komplett auseinander? Oder gibt es noch Hoffnung in der Chaos-Area des "Paradise Hotel"? Fragen über Fragen.

Die zweite Staffel von "Paradise Hotel" ist exklusiv auf TVNOW zu sehen. Eine neue Folge gibt es jeden Dienstag.

Quelle: ntv.de