Technik

Kurswechsel beim Vertrieb? Entsperrtes iPhone bei Amazon

Das iPhone 3G wird offenbar in Kürze in Deutschland auch ohne Vertrag erhältlich sein. Anders ist kaum zu erklären, dass das Online-Kaufhaus Amazon das iPhone 3G mit 8GB Speicher für 749 Euro zur Vorbestellung anbietet. Der stolze Preis ist nur realistisch, wenn das iPhone ohne SIM-Lock – also ohne die Bindung an einen Mobilfunkvertrag – angeboten wird. Sofort verfügbar ist das iPhone allerdings noch nicht. Auch ein Liefertermin wird nicht angegeben.

Apple-Sprecher Georg Albrecht wollte sich dazu nach Anfrage von n-tv.de nicht zu dem Angebot äußern – zumindest nicht heute. Bei Amazon ist das Angebot inzwischen von der Webseite verschwunden. Unter der bisherigen URL findet sich jetzt nur noch Offerten von Drittanbietern.

Bislang ist das iPhone regulär nur mit einem Tarif der Deutschen Telekom-Tochter T-Mobile zu bekommen. Diese hat nach eigenen Angaben innerhalb von sechs Wochen bereits 120.000 iPhones der zweiten Generation verkauft. Allein in Deutschland seien 75.000 Apple-Handys an die Kunden gegangen. Die Telekom verkauft das iPhone auch in Österreich und in den Niederlanden.

Ob sich der Kauf für die angebotenen 749 Euro rechnet, muss jeder selbst durchkalkulieren. Mit dem preisgünstigsten Tarif Complete S von T-Mobile kommt man bei einer 24-monatigen Vertragslaufzeit auf Gesamtkosten von rund 860 Euro inklusive iPhone 3G mit 8GB. Im Vergleich zum Amazon-Angebot erhält man also für einen Aufpreis von 4,88 Euro monatlich 50 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze und 500 MB Online-Nutzung per HSDPA. Das ist selbst mit den günstigsten Tarifen der Discounter nicht machbar.

Quelle: ntv.de