Sport

Von Erdogan für "Wahlkampf missbraucht" Özil und Gündogan verursachen Eklat für den DFB

Unmittelbar vor Joachim Löws Kadernominierung für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland verursachen zwei DFB-Topstars einen handfesten politischen Eklat. Die türkischstämmigen Mesut Özil und Ilkay Gündogan lassen sich mit Recep Tayyip Erdogan fotografieren. Die eigentlich für das Turnier gesetzten Mittelfeldspieler ernten heftige Kritik vom DFB und aus der Politik.
Videos meistgesehen
Alle Videos