Wirtschaft

Eurokrise erfordert radikale Maßnahmen Rogoff zeichnet düsteres Bild

Kein Tag vergeht, an dem nicht über die Schuldenkrise in Europa diskutiert wird - Ideen gibt es viele, Erfolgsmeldungen dagegen wenige. Kenneth Rogoff, ehemaliger Chefökonom des IWF, glaubt, dass radikale Schritte notwendig sind, um eine noch größere Krise zu vermeiden.
Telebörse Sendungen
Alle Videos