Politik

UNICEF-Projekt Apotheken sammeln wieder

Zur Spende übrig gebliebener Urlaubsdevisen an das Weltkinderhilfswerk UNICEF haben die deutschen Apotheken aufgerufen. Ab sofort könnten die nicht mehr benötigten Urlaubsgroschen in den bundesweit rund 21.500 Apotheken abgegeben werden, erklärte Werner Heuking vom Apothekerverband Nordrhein am Dienstag in Düsseldorf. Bis Ende der Herbstferien werden die überflüssigen Devisen gesammelt, die für das Bildungsprogramm "Bal Shiksha" für Mädchen in Nepal bestimmt sind. Im vergangenen Jahr kam bei der Spendenaktion rund eine halbe Million Mark zusammen. Diesen Erfolg hoffen die Verantwortlichen in diesem Jahr deutlich zu übertreffen. Wegen der Einführung des Euros 2002 könnten die Münzen und Scheine der anderen elf Euro-Mitgliedsländer bald nicht mehr benutzt werden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.