Politik
Sonntag, 06. Juni 2010

Polens ermordeter Priester: Popieluszko selig gesprochen

Jerzy Popieluszko ist für viele Polen ein Symbol des gemeinsamen Kampfes der demokratischen Opposition und der katholischen Kirche gegen die Unterdrückung unter der kommunistischen Herrschaft.

Jerzy Popieluszko
Jerzy Popieluszko(Foto: picture-alliance/ dpa)

Der polnische Priester Jerzy Popieluszko wird 25 Jahre nach seiner Ermordung durch die kommunistische Geheimpolizei selig gesprochen. Popieluszko ist für viele Polen ein Symbol des gemeinsamen Kampfes der demokratischen Opposition und der katholischen Kirche gegen die Unterdrückung unter der kommunistischen Herrschaft.

Er hatte in Gottesdiensten die damalige Führung scharf kritisiert und sich für die Freiheitsbewegung der Gewerkschaft Solidarnosc engagiert.

1984 war der Geistliche im Alter von 37 Jahren von drei Beamten der Geheimpolizei verschleppt und zu Tode gefoltert worden. Der Vatikan hatte im Mai 2001 ein Verfahren zur Seligsprechung des Priesters eingeleitet.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de