Ratgeber

Mit Pestiziden verunreinigt Aldi ruft Cashew-Kerne zurück

imago0100767268h.jpg

Die Cashew-Kerne sind wegen einer Verunreinigung mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel zurückgerufen worden.

(Foto: imago images/Shotshop)

Ein Hersteller aus Ulm ruft möglicherweise verunreinigte Cashewkerne zurück. Das betroffene Produkt "Farmer Cashewkerne" sei in Filialen von Aldi Süd in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Bayern, Rheinland-Pfalz und Hessen verkauft worden.

Bei Aldi-Süd sind verkaufte Cashew-Kerne wegen einer festgestellten Verunreinigung mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel zurückgerufen worden. In einem Einzelfall sei eine entsprechend verunreinigte "Kapsel" in einer Packung gefunden worden, teilte die Märsch Importhandels-GmbH mit.

Die Warnung wurde auf dem Portal "lebensmittelwarnung.de" veröffentlicht. Zurückgerufen werden die "Farmer Cashewkerne" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.01., 01.02. und 02.02.2021.

Verkauft wurden sie den Angaben zufolge in Filialen in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz. Käufer erhalten den Kaufpreis auch ohne Kassenbon zurückerstattet.

Quelle: ntv.de, tno/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.