Ratgeber

Beliebte Geräte im Test Nur ein Akkustaubsauger ist gut

imago0120462370h.jpg

Augen auf beim Staubsauger-Kauf.

(Foto: imago images/imagebroker)

Es gibt unzählige Staubsauger-Modelle, doch nicht alle können Tierhaare, Staub oder gar Milben effektiv aufsaugen. Orientierung beim Kauf gibt deswegen Stiftung Warentest. Insgesamt prüften die Experten zwölf Geräte, davon sechs Gräte mit Akku.

Besonders Akkustaubsauger haben beim aktuellen Test von Stiftung Warentest eher keinen guten Eindruck hinterlassen. Hier konnte nur eines der sechs getesteten Modelle wirklich überzeugen. Anders sieht es bei den kabelgebundenen Staubsaugern aus - die meisten funktionieren gut.

Teuerster Staubsauger ist Testsieger

ANZEIGE
staub.png
DYSON V11 Absolute Extra Pro Akkusauger mit Stiel
739,99 Euro
Zum Angebot

Absoluter Testsieger ist laut Stiftung Warentest das teuerste Gerät im Vergleichsfeld - der Dyson SV17 V11 Absolute Extra Pro, der etwa 785 Euro kostet und für seine Saugleistung die Note sehr gut bekam. Andere gute Geräte (mit Kabel) gibt es jedoch schon ab 160 Euro. Was vor dem Kauf zu bedenken ist: Bei den günstigeren Kabelstaubsaugern kommen oft noch Folgekosten für Staubsaugerbeutel hinzu, die bei Akkusaugern mit Staubbox nicht anfallen.

Welche Staubsauger bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis?

Im Labor der Stiftung Warentest bekamen es die untersuchten Staubsauger mit Brötchenkrümeln, Staub oder Kaffeepulver zu tun - und zwar auf Hartböden, Teppich und Polstern. Echte Herausforderungen für die Technik, die zwei Geräte so gut gemeistert haben, dass sie zum Preis-Leistungs-Tipp der Stiftung Warentest wurden:

  • Philips PowerPro Expert FC9741/09 (Kabelsauger ohne Beutel, ca. 165 Euro)
  • Rowenta RO 7793 EA (Kabelsauger mit Beutel, ca. 190 Euro)

Fast doppelt so teuer ist der Testsieger unter den Kabelstaubsaugern mit Beutel von Bosch. Der BGB75X494 kostet etwa 350 Euro.

ANZEIGE
dsfrds.png
PHILIPS FC 9741/09 PowerPro Expert Staubsauger
189,99 Euro 249,99 Euro
Zum Angebot

Akkustaubsauger können Tierhaare besser entfernen

Kabelsauger schätzt die Stiftung Warentest als zuverlässig und günstig ein, Tierbesitzern empfehlen die Experten aber eher einen Akkustaubsauger mit rotierender Bürste im Saugkopf. Das Problem dabei: Es gibt offenbar kaum gute Geräte mit Akkubetrieb. "Während die Modelle von Roborok und Bosch immerhin noch befriedigend saugen, kassierte der Rest reihenweise mangelhafte Urteile", urteilt Stiftung Warentest. Unter 300 Euro sei kaum ein akzeptabler Akkustaubsauger zu finden. Für das Geld bekomme man dann allerdings ein vergleichsweise leichtes Gerät mit großer Bewegungsfreiheit.

Ein wichtiges Fazit des Tests: Staubsauger mit Kabel und Beutel sind im direkten Vergleich zwar deutlich schwerer und es droht Kabelsalat. Die Saugleistung passt aber in der Regel, außerdem saugen Geräte mit Kabel nicht nur gründlicher, sondern auch günstiger und leiser.

Quelle: ntv.de, imi

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.