Ratgeber

Sauber, aber kaputt Wer haftet für Unfall in der Waschanlage?

Nicht nur Körper und Wohnung werden jetzt wieder auf Vordermann gebracht. Auch das eigene Auto soll wieder glänzen. Viele nutzen dazu eine Waschanlage. Wenn es dumm läuft, nimmt der Wagen schaden. Doch wer bezahlt die Reparatur?

imago60454275h.jpg

In einer Waschstraße sollte nicht gebremst werden.

(Foto: imago stock&people)

Jetzt im Sommer sind die Waschstraßen zur Reinigung des Autos wieder gut besucht. Schließlich haben die meisten Fahrzeughalter in den Wintermonaten darauf verzichtet, ihren Wagen äußerlich in Form zu bringen. Wer keine Lust hat, den fahrbaren Untersatz selbst zu schrubben, lässt ihn auf einer Schlepprolle durch eine automatische Waschstraße ziehen.

Meist geht alles reibungslos vor sich und das Auto kommt wie neu nach der Reinigung aus der Box. Doch manchmal kracht es auch. So kommt es hin und wieder zu Auffahrunfällen, wenn der Vordermann abbremst.   

Laut der Straßenverkehrsordnung besteht ein Anscheinsbeweis für ein Verschulden des Auffahrenden. Dies gilt in der Waschanlage meist nicht. So haben die meisten Gerichte, die mit entsprechenden Fällen betraut waren, den Betreiber der Anlage in Haftung genommen - denn dieser hat eine Schutzpflicht gegenüber seiner Kundschaft. Hierzu gehört auch, Schäden durch bremsende Fahrzeuge zu verhindern. So müssen die Anlagen über eine Notschaltung verfügen, die im Falle des Abbremsens eines Autos die Schlepprolle automatisch stoppt. 

Ist dies technisch nicht möglich, muss der Betreiber der Anlage durch Videoüberwachung oder Personal das Band manuell anhalten. Anders sehen entsprechende Urteile allerdings bei einer Portalwaschanlage aus. Hier liegt die Beweislast beim Kunden.

Darüber hinaus muss auch laut einem Urteil des Amtsgerichts Haldensleben (Az.: 17 C 631/10) nicht der Betreiber haften, wenn bei der Reinigung serienmäßige Anbauteile am Auto beschädigt werden. Demnach berge die Benutzung von Waschanlagen für Fahrzeuge mit Karosserieaufbauten ein erhöhtes Risiko, welches der Halter des Fahrzeuges zu tragen hat. Vorausgesetzt der Betreiber weist auf dieses Risiko hin und schließt eine Haftung aus.   

Hier eine günstige Rechtsschutzversicherung finden.

Quelle: n-tv.de, awi

Mehr zum Thema