Ratgeber
Video
Mittwoch, 14. Februar 2018

Deutliche Servicedefizite: Flüssiggas-Anbieter im Test

Flüssiggas ist klimafreundlicher als Heizöl und viele andere Energieträger und wird bereits von rund vier Millionen deutschen Verbrauchern genutzt. Wer in seinem Eigenheim auf Flüssiggas umsteigen und dabei vor Ort gut beraten werden will, benötigt aber eine ordentliche Portion Hartnäckigkeit. Das zeigt die aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualitäts.

Insgesamt schneiden die zehn Flüssiggasversorger befriedigend ab, die getesteten acht freien Flüssiggasanbieter sogar nur ausreichend. Defizite offenbaren sich auf allen Ebenen. Gravierendstes Manko bei den Versorgern: Bei knapp einem Drittel der Anbieter ist es in keinem Testfall möglich, einen Beratungstermin zuhause zu vereinbaren.

In diesen Fällen erhält der Interessent Informationen nur per Telefon - zudem sind Ansprechpartner oft schwer erreichbar und rufen nicht, wie vereinbart, zurück. In einem Fall erklärt sich ein Unternehmen zu einer persönlichen Beratung erst nach einer verbindlichen Auftragserteilung bereit. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.

Dennoch: "Wer sich für einen Laufzeitvertrag mit Tankmiete interessiert, sollte auf eine Vor-Ort-Beratung und einen Kostenvoranschlag bestehen", rät Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Dafür braucht es allerdings einen langen Atem: Einen Termin zu vereinbaren gelingt meist nicht beim ersten Versuch. Die eingeholten Kostenvoranschläge immerhin sind informativ und enthalten wesentliche Angaben, beispielsweise zur monatlichen Miete und zu den einmaligen Kosten.

Kompetent, aber oberflächlich

In Sachen Service gibt es bei vielen Anbietern Verbesserungspotenzial. Auf E-Mail-Anfragen wird häufig gar nicht reagiert oder das Personal geht nicht auf die Frage ein, sondern verweist an den Außendienst. Am Telefon beraten die Mitarbeiter zwar kompetent, in vielen Fällen aber knapp und unvollständig. Auch auf den Websites der Anbieter mangelt es nicht selten an fachspezifischen Informationen. Eine aktuelle Preisanzeige für Flüssiggas bieten zum Beispiel nur zwei der 18 Internetauftritte.

Die besten Flüssiggasversorger

Datenschutz

Testsieger im Bereich Flüssiggasversorger ist Knauber mit dem Qualitätsurteil "gut". Die Mitarbeiter am Telefon beraten souverän und freundlich - der Internetauftritt ist gut strukturiert. Knauber ist außerdem das einzige Unternehmen, bei dem direkt beim ersten Kontaktversuch die Vereinbarung eines Beratungstermins gelingt.

Den zweiten Rang belegt Primagas (Qualitätsurteil "gut"). Am Telefon berät das Personal gut nachvollziehbar und führt aktiv durch die Gespräche. Es gibt nur kurze Wartezeiten. Bei der persönlichen Beratung zeigt sich der Mitarbeiter empathisch und kompetent.

Den dritten Platz nimmt Tyczka Energy ein (Qualitätsurteil "befriedigend"). Der Anbieter hat die beste Vor-Ort-Beratung mit gezielter Analyse des Kundenbedarfs - die Beratung ist zudem individuell und umfasst eine transparente Darstellung der Kostenstruktur.

Die besten freien Flüssiggasanbieter

Datenschutz

Unter den freien Anbietern ist H&H Flüssiggas Testsieger (Qualitätsurteil: "gut"). Das Unternehmen bietet – auch im Vergleich mit den Flüssiggasversorgern – den besten Service. Professionelle, schnelle und gut nachvollziehbare E-Mail-Antworten sind hier ebenso Standard wie souveräne Beratungen am Telefon und ein informativer Internetauftritt.

Auf dem zweiten Platz positioniert sich Kerngas (Qualitätsurteil "gut"), das durch freundliche und individuelle Telefonberatungen sowie kompetente Antworten per E-Mail punktet.

Meinflüssiggas.de folgt auf dem dritten Rang (Qualitätsurteil "gut"). Der Anbieter überzeugt etwa mit vielen themenspezifischen Informationen im Internet und mit freundlichen und schnellen E-Mail-Auskünften.

Quelle: n-tv.de