Sport

FC Bayern sondiert Basteln an neuer Mannschaft

Fußball-Nationalspieler Michael Ballack von Bayern München hat offenbar die Kauflust von Inter Mailand geweckt. Der italienische Erstligist ist nach einem Bericht der Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" angeblich bereit, den Nationalspieler gegen eine Ablösesumme von 50 Millionen Euro aus seinem bis 2006 laufenden Vertrag beim deutschen Rekordmeister herauszukaufen.

Klose für Elber?

Bei den Bayern fällt Ballack allerdings in die Rubrik "unverkäuflich" - im Gegensatz zu seinem Teamkameraden Giovane Elber. Trainer Ottmar Hitzfeld ließ nach dem Pokal-Erfolg seiner Mannschaft gegen Schalke 04 (5:4 im Elfmeterschießen/0:0 n.V.) erneut durchblicken, dass der Brasilianer, der sich zum wiederholten Male mit Abwanderungsgedanken trägt, sehr bald entbehrlich werden könnte. Als "Ersatz" wird Nationalstürmer Miroslav Klose (1. FC Kaiserslautern) bereits hoch gehandelt.

Interesse an Rau

Der deutsche Rekordmeister ist derzeit ohnehin stark mit Personalplanungen beschäftigt. Nach Informationen des Fachmagazins "kicker" interessiert sich der Bundesliga-Tabellenführer für "U21"-Nationalspieler Tobias Rau vom VfL Wolfsburg. Der Abwehrspieler (Vertrag bis 2004) wäre zunächst Ersatz für Michael Tarnat, dessen zum Saisonende auslaufender Vertrag dann wohl nicht mehr verlängert wird.

Mittelfristig könnte Rau dann der Nachfolger von Bixente Lizarazu werden. Der Franzose wird nach dem derzeitigen Stand der Dinge wohl noch für ein zusätzliches Jahr und damit bis 2004 beim FC Bayern unterschreiben.

Bei einem Transfer von Rau wäre sogar ein Gegengeschäft mit Wolfsburg möglich. Der VfL hat seinerseits Interesse an Pablo Thiam bekundet, der sich beim FC Bayern nicht durchsetzen konnte und gegen eine Transferentschädigung vorzeitig aus seinem bis 2004 laufenden Vertrag aussteigen darf.

Quelle: ntv.de