Sport

26. Afrika-Cup eröffnet Ghana feiert Last-Minute-Sieg

Sulley Muntari hat Gastgeber Ghana im Eröffnungsspiel gegen Außenseiter Guinea mit einem Tor in der 90. Minute einen Start nach Maß in die kontinentale Fußballmeisterschaft beschert. Durch das Last-Minute-Tor des England-Legionärs vom FC Portsmouth gewannen die "Black Stars" im ersten Spiel des 26. Afrika-Cups vor 40.000 Zuschauern im Ohene Djan Stadion von Accra mit 2:1 (0:0).

Asamoah Gyan hatte in der 54. Minute einen zweifelhaften Foulelfmeter zur Führung für die Gastgeber genutzt, die bei der Fußball-WM 2006 als einzige afrikanische Mannschaft ins Achtelfinale vorgestoßen waren. Omar Kalabane (64.) war per Kopfball der zwischenzeitliche Ausgleich für Guinea gelungen.

Vor den Augen zahlreicher Sportprominenz, darunter FIFA-Präsident Joseph Blatter und UEFA-Chef Michel Platini, waren die zu den Turnier-Favoriten zählenden "Black Stars" im Eröffnungsspiel lange Zeit an ihrer Abschlussschwäche gescheitert. Allein in Halbzeit eins landete der Ball dreimal am Pfosten statt im Tor.

Quelle: n-tv.de