Sport

"Bin untröstlich, mein Bruder!" LeBron James weint um Kobe Bryant

Nach dem Tod der Basketball-Legende Kobe Bryant und seiner 13 Jahre alten Tochter bricht NBA-Superstar LeBron James sein Schweigen und zeigt sich tief erschüttert. Er habe mehrfach zu einer persönlichen Stellungnahme angesetzt. "Aber jedes Mal, wenn ich es versuche, fange ich wieder an zu weinen."

Basketballsuperstar LeBron James von den Los Angeles Lakers hat sich tief erschüttert von Kobe Bryant verabschiedet. Die Klublegende war am Sonntag gemeinsam mit seiner 13 Jahre alten Tochter und sieben weiteren Insassen bei einem Helikopterabsturz ums Leben gekommen. "Was zur Hölle!! Ich bin untröstlich und am Boden zerstört, mein Bruder!! Mann, ich liebe dich, großer Bruder", schrieb James auf Instagram.

*Datenschutz

Das falle ihm schwer. "Ich sitze hier und versuche, etwas für diesen Post zu schreiben. Aber jedes Mal, wenn ich es versuche, fange ich wieder an zu weinen, bei dem Gedanken an dich, Nichte Gigi und die Freundschaft/Verbindung/Brüderlichkeit, die wir hatten." Am Abend vor der Tragödie in der Nähe von Los Angeles hatte James beim Spiel der Lakers in Philadelphia seinen Freund Bryant als drittbester Scorer in der Geschichte der Profiliga NBA abgelöst. Nur wenige Stunden später starb Bryant gemeinsam mit seiner 13 Jahre alten Tochter Gianna und sieben weiteren Fluggästen bei dem Absturz auf einem abgelegenen Feld bei Calabasas, einem Vorort von L.A.

"Dein Vermächtnis weiterführen"

"Ich habe Deine Stimme buchstäblich gehört am Sonntagmorgen, bevor ich Philadelphia verlassen habe und auf dem Heimweg nach Los Angeles war", schrieb James, "ich hätte in Millionen von Jahren nicht gedacht, dass dies unser letztes Gespräch gewesen sein könnte."

Er versprach: "Ich werde dein Vermächtnis weiterführen. Du bedeutest uns so viel, ich werde diese Verantwortung auf meinen Rücken packen und weitermachen. Bitte gib mir vom Himmel aus die Kraft dafür und passe auf mich auf."

Der zweimalige Olympiasieger Kobe Bryant hatte seine gesamte NBA-Karriere von 1996 bis 2016 für die Lakers gespielt und gewann mit seinem Team fünf Meisterschaften. Bryant wurde nur 41 Jahre alt. Aus Respekt gegenüber ihrem verstorbenen Idol haben die Lakers ihr Spiel gegen den Stadtrivalen Los Angeles Clippers abgesagt. Wann die Partie nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Nike stoppt Online-Verkauf

Derweil hat der Sportartikelhersteller Nike zu Ehren Bryants den Online-Verkauf aller mit ihm in Zusammenhang stehenden Waren gestoppt. Dies bestätigte das Unternehmen dem US-Portal ESPN. Mehr als 100 NBA-Spieler trugen bereits Schuhe aus der "Nike Kobe Signature Series". In den kommenden Wochen sollte ein neues, von Bryant entworfenes Modell auf den Markt kommen. Das Unternehmen denkt darüber nach, das zu verschieben.

"Wir sprechen denjenigen unser tiefstes Mitgefühl aus, die Kobe am nächsten stehen, insbesondere seiner Familie und Freunden", teilte Nike mit. "Er war einer der größten Sportler seiner Generation und hat die Welt des Sports und die Gemeinschaft des Basketballs in großem Maße beeinflusst."

Quelle: ntv.de, sgi/sid