Sport

Erster Titel der Saison Rhein-Neckar Löwen gewinnen Supercup

79e95310697bb82df9ea1c0d7a088846.jpg

Erster Spiel, erster Titel: So haben sich die Rhein-Neckar Löwen den Start in die neue Saison vorgestellt.

(Foto: imago/Eibner)

Im ersten Spiel der neuen Handball-Saison setzt sich mit den Rhein-Neckar Löwen der deutsche Meister im Supercup gegen den Pokalsieger aus Magdeburg durch. Doch die Revanche könnte schon in wenigen Tagen folgen.

Der deutsche Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen hat sich den ersten Titel der neuen Saison gesichert. Zwei Tage vor dem Bundesliga-Start setzten sich die Mannheimer beim Supercup in Stuttgart gegen Pokalsieger SC Magdeburg 27:24 (17:12) durch. Bester Werfer der Löwen war Alexander Petersson mit sieben Treffern, bei Magdeburg traf Yves Grafenhorst (5) am häufigsten.

Schon am Samstag (15.00 Uhr) stehen sich beide Teams zum Ligaauftakt erneut gegenüber. Angesichts des baldigen Wiedersehens wollten sich die Kontrahenten offenbar nicht allzu sehr in die Karten schauen lassen. Vor allem in der Defensive agierten beide Mannschaften nur selten mit der gewohnten Intensität.

Im ersten Pflichtspiel nach dem Abschied ihres langjährigen Kapitäns Uwe Gensheimer, der in der Sommerpause zu PSG Handball nach Paris gewechselt war, erwischten die Löwen den besseren Start. Schnell zog die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen auf 7:3 davon und baute diesen Vorsprung bis zur Halbzeit sogar noch um einen Treffer aus.

Nach der Pause steigerte sich Magdeburg allerdings deutlich und agierte nun besonders in der Abwehr wesentlich aggressiver. Weil die Norddeutschen in der Offensive allerdings zwischenzeitlich die nötige Treffsicherheit vermissen ließen, verteidigten die Löwen ihren Vorsprung bis in die Schlussphase erfolgreich. Der Supercup zwischen dem Meister und dem Pokalsieger wird seit 1994 ausgetragen. Rekordgewinner ist der THW Kiel mit neun Titeln, Magdeburg hat bei drei Teilnahmen zweimal triumphiert.

Quelle: ntv.de, chr/sid