Sport

Der Sport-Tag Stammen Werners Schwindelprobleme vom Confed Cup?

7c618eff1632b32c940ad3fb3dfdc4cc.jpg

Gegen Besiktas Istanbul ließ Werner sich mit Ohrenschmerzen und Schwindelgefühlen auswechseln.

(Foto: dpa)

Seit inzwischen fast zwei Wochen rätseln die Verantwortlichen von RB Leipzig über die Probleme von Timo Werner. Schwindelanfälle, Atemnot und Blockaden in Halswirbel und Kiefer bremsen den Nationalstürmer aktuell aus. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung könnte die Ursache schon eine Weile zurückliegen - im Finale des Confed Cups:

  • Am 2. Juli hatte Werner von seinem chilenischen Gegenspieler Gonzalo Jara einen Ellenbogen im Gesicht bekommen.
  • Bei dem Schlag soll Werner Halspartie in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Anschließend klagte er demnach über Kieferschmerzen und konnte nicht richtig schlucken.
  • Bis zum Start der Bundesligasaison sollen die Probleme soweit abgeklungen sein, dass Werner wieder fit schien.
  • Beim Champions-League-Spiel gegen Besiktas Istanbul meldete sich die Fehlhaltung anscheinend wieder mit voller Wucht zurück.

Die gute Nachricht: Jetzt wo die Ursache gefunden scheint, soll Werner auf den Trainingsplatz zurückkehren.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.