Sport
Freitag, 23. Dezember 2016

Der Sport-Tag: Äthiopische Langlauflegende gestorben

Miruts Yifter gewann zweimal Olympia-Gold für Äthiopien.
Miruts Yifter gewann zweimal Olympia-Gold für Äthiopien.(Foto: AP)

Der legendäre äthiopische Läufer Miruts Yifter ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Der einst unter dem Namen "Yifter the Shifter" bekannt gewordene Leichtathlet holte zunächst Bronze bei den Olympischen Spielen in München 1972. Im Alter von 40 Jahren gewann er zweimal Gold bei den Sommerspielen in Moskau 1980. Nach Angaben seines Sohnes Biniam Miruts erlag der frühere Weltklasse-Läufer in der Nacht zum Freitag (3.10 Uhr) einer Atemwegserkrankung in Kanada, wo er sich zuletzt zur ärztlichen Behandlung aufgehalten hatte. "Als ich zu laufen begann, wollte ich wie er sein", sagte der zweimalige Olympiasieger Haile Gebreselassie. Er bezeichnete seinen Landsmann als Ikone. Sein Leichnam soll kommende Woche nach Äthiopien überstellt werden. Yifter hinterlässt sieben Kinder.

Quelle: n-tv.de