Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Neymar mobbt PSG: Paris-Debakel schönster Karrieremoment

e830095fe6a3c7b2a3a9135316bb4077.jpg

Neymar sendet immer dreistere Abschiedssignale Richtung Paris. Sein Problem: Er hat einen laufenden Megavertrag mit PSG.

(Foto: REUTERS)

Inzwischen dürfte überall bekannt sein: Neymar, begnadeter brasilianischer Fußballer und noch begnadetere Fußball-Diva, gefällt es nicht mehr bei Paris St. Germain. Er möchte zurück zum FC Barcelona, den er 2017 begleitet von einer Schlammschlacht verlassen hatte. Nachdem PSG bereits erklärt hatte, Neymar könne den Verein bei passendem Multimillionenangebot verlassen, lieferte der Brasilianer seinem Noch-Klub nun weitere Argumente für eine baldige Scheidung.

Gleich zweimal binnen kurzer Zeit nannte Neymar einen 6:1-Sieg mit dem FC Barcelona als einen der schönsten Momente seiner Fußballkarriere - einen 6:1-Sieg gegen Paris St. Germain. Der sei neben dem Olympiasieg mit Brasilien 2016 der schönste Moment seiner Karriere gewesen, sagte er in einem Interview mit dem Fußball-Portal "Oh my Goal". Zum besten Moment in der Umkleide, den er erlebt habe, sagte er: "Ich glaube, dass war, als wir gegen PSG 6:1 gewonnen hatten. Als wir in die Kabine kamen, waren alle total verrückt, überglücklich."

Quelle: n-tv.de