Fußball

Geht er oder bleibt er? Augsburgs Weinzierl stößt Dominoreihe an

1820fc1d927c22c8c5b98c5f1d1f2489.jpg

Noch hat Markus Weinzierl keine Entscheidung getroffen.

(Foto: dpa)

Der Wechsel von Augsburgs Trainer Markus Weinzierl zum FC Schalke 04 ist angeblich so gut wie sicher. Sollte der 41-Jährige tatsächlich seinen Posten bei den Schwaben räumen, beginnt sich das Trainerkarussell in der Bundesliga mächtig zu drehen.

Am Samstag kam Markus Weinzierl seiner möglichen Zukunft ganz nahe. Genau genommen bis auf 20 Meter. Wenn der Trainer des FC Augsburg beim 1:1 am 33. Spieltag von seiner Bank aus nach rechts blickte, konnte er seinen vermeintlich künftigen Arbeitsplatz in der Coaching Zone von Schalke 04 bereits in Augenschein nehmen. Auch wenn André Breitenreiter auf den königsblauen Trainerstuhl noch bis 2017 ein vertragliches Anrecht hat, zeichnet sich seine Ablösung durch den 41-jährigen Weinzierl immer mehr ab - auch, weil der vielfach Umworbene in Leipzig und Mönchengladbach mögliche weitere Türen angeblich selbst geschlossen hat.

ac9dd4cdb3bdc9e6b7fa9a584545c1a8.jpg

Breitenreiter und Weinzierl haben auf jeden Fall sichtlich Spaß.

(Foto: imago/Eibner)

Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, könnte mit Schalke nun alles ganz schnell gehen. Ein möglicher Streitpunkt könnte eine Ablöse sein. Immerhin hat Weinzierl seinen Vertrag in Augsburg erst vor Jahresfrist bis 2019 verlängert. So erklärte FCA-Manager Stefan Reuter nach dem Schalke-Spiel: "Es hat sich an den Fakten nichts geändert. Markus hat einen gültigen Dreijahresvertrag." Einen Weinzierl-Abgang wollen sich die Schwaben versilbern lassen, von einer Forderung in Höhe von fünf Millionen ist die Rede.

Eine weitere Baustelle des künftigen Schalke-Sportvorstands Christian Heidel wäre eine saubere Abwicklung der Personalie Breitenreiter. Unter dem Ex-Paderborner haben die Gelsenkirchener zwar das Minimalziel Europa League erreicht, doch nach dem erfolgreichen Start (16 Punkte nach sieben Spielen) stolperte das hochbezahlte Team durch die Saison und erlebte auch im Pokal und der Europa League Bauchlandungen.

Domino Day im Trainerkolleg

Weinzierl ist auf dem sich nur langsam beruhigenden Trainer-Transfermarkt mit Abstand der größte Dominostein. Wenn er geht, wird automatisch in Augsburg ein Posten frei. Nach Informationen des "Kicker" soll Dirk Schuster nach dem geglückten Klassenerhalt mit Sensationsaufsteiger Darmstadt 98 der Wunschkandidat für den Fall der Fälle sein - wodurch auch die Hessen Handlungsbedarf hätten. "Im Fußballgeschäft kannst du eine Trainertätigkeit schlecht planen. Es kann in beide Richtungen schnell gehen", erklärte Schuster.

In Mönchengladbach und Leipzig herrscht mittlerweile Klarheit. Am Montag bekannte sich Gladbachs Sportdirektor Max Eberl zu André Schubert. "Wer unsere Arbeit in den letzten Jahren verfolgt hat, der weiß, dass André Schubert in der nächsten Saison unser Trainer ist", sagte Eberl. Gegen den Trainer sprachen die Auswärtsschwäche (zehn Niederlagen) und die massiven Probleme in der Defensive - 50 Gegentore werden nur von den Teams aus dem letzten Tabellendrittel übertroffen. Für Schubert, der nach fünf Niederlagen zum Saisonstart das Amt vom zurückgetretenen Lucien Favre übernahm, spricht, dass er das Team mit einem Schnitt von 1,86 Punkten pro Spiel in den Europapokal geführt hat. Selbst die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation ist den Fohlen nur noch theoretisch zu nehmen.

Leipzig gab am Freitag die Verpflichtung des Ingolstädter Erfolgstrainers Ralph Hasenhüttl bekannt. Die Schanzer füllten die vakante Stelle prompt mit dem Noch-Karlsruher Markus Kauczinski. Freie Plätze scheinen anderweitig an einen Abstieg gebunden zu sein. Niko Kovac hat bei Eintracht Frankfurt nur einen Vertrag bis 2017 für die 1. Bundesliga. Das Schicksal von Viktor Skripnik (Werder Bremen) und Jürgen Kramny (VfB Stuttgart) dürfte beim Abstieg besiegelt sein.

Quelle: ntv.de, Marco Heibel und Irina Gnep, sid

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.