Fußball

Denkpause für Dickel & Owomoyela BVB verhängt vorläufiges Kommentarverbot

Die Gegner als "Itaker" bezeichnet, auf Kosten der Spieler Witze gerissen und sogar Adolf Hitler parodiert: Nach ihren geschmacklosen Live-Kommentaren während eines BVB-Spiels bekommen Nobert Dickel und Patrick Owomoyela vom Klub vorübergehend eine "Denkpause" als Netradio-Reporter.

Norbert Dickel und Ex-Nationalspieler Patrick Owomoyela haben nach ihrem geschmacklosen Auftritt beim Testspiel von Vizemeister Borussia Dortmund gegen Udinese Calcio (4:1) eine Denkpause erhalten. Das Duo wird in den nächsten Wochen keine Spiele mehr im BVB-Netradio kommentieren. Einen entsprechenden Bericht der "Bild" bestätigte der Klub auf Anfrage des Sportinformationsdienstes. Der Verein hat das Fehlverhalten nach eigenen Angaben "sanktioniert". Genauere Angaben zu den Sanktionen machte der BVB nicht. Sie erfolgen aber zusätzlich zur Denkpause beim Netradio.

Die beiden Ex-Profis des BVB hatten beim Spiel am 27. Juli in Altach den Gegner als "Itaker" verunglimpft und auf Kosten der Spieler Witze gerissen. Dickel bezeichnete die Spieler des Gegners bei der Übertragung auf dem vereinseigenen Kanal BVB.tv als "Itaker", Udine-Profi Kevin Lasagna hieß plötzlich Kevin Lasagne. "Wir wollen natürlich niemanden verärgern, falls hier Fans von Udinese Calcio zuhören. Wir machen ja nur Spaß", sagte Owomoyela während der ersten Halbzeit.

Ausgerechnet Owomoyela!

Mit dem Spaß war es spätestens in der zweiten Hälfte vorbei, als sich das Duo weiter in Wort und Ton vergriff. Nach einem Unwetter wurde das Spiel in den zweiten 45 Minuten zu einer Wasserschlacht - daraufhin parodierte Owomoyela Hitler und erklärte, dass "große Schlachten geschlagen wurden." Ausgerechnet Owomoyela, der vor der WM 2006 in Deutschland Opfer einer rassistischen Kampagne der fremdenfeindlichen NPD geworden war. Der ehemalige Nationalspieler wurde im DFB-Trikot abgebildet, dazu war zu lesen: "Weiß. Nicht nur eine Trikot-Farbe!"

Von einigen BVB-Fans wurden die Äußerungen des Kommentatoren-Duos heftig kritisiert. Dickel und Owomoyela betonten bei der nächsten Übertragung vom Testspiel in St. Gallen (4:1), dass sie "neben der Spur waren". Sie versprachen, dass sich so eine Entgleisung nicht wiederholen werde. Das Video des Spiels gegen Udinese Calcio wurde von der BVB-Webseite gelöscht.

Quelle: n-tv.de, tno/sid

Mehr zum Thema