Fußball

Fans feiert Mourinho Chelsea siegt noch ohne Hiddink

eb04d28c2f3a502490d7e4d600be9ef0.jpg

Schon da, aber noch nicht auf der Bank: Guus Hiddink.

(Foto: REUTERS)

Der FC Chelsea landet noch ohne seinen neuen Trainer Guus Hiddink ein kleiner Befreiungsschlag. Im ersten Spiel nach der Entlassung von José Mourinho schlägt der englische Fußballmeister Sunderland und entfernt sich etwas von den Abstiegsrängen.

Der FC Chelsea hat im Spiel eins nach der Ära José Mourinho gewonnen. Die Blues bezwangen den FC Sunderland in der Premier League mit 3:1 (2:0). Dagegen blamierte sich Manchester United ohne den gesperrten Bastian Schweinsteiger beim 1:2 gegen Norwich City. Es war die erste Heimniederlage von ManU gegen den abstiegsgefährdeten Club seit 26 Jahren. Für Trainer Louis van Gaal wird es nun immer enger. Leicester City bleibt nach dem 3:2 in Everton souveräner Tabellenführer.

Während es für Chelsea gegen Sunderland auf dem Rasen gut lief und sich die Spieler über die Tore von Branislav Ivanovic (5. Minute), Pedro (13.) und Oscar (50./Foulelfmeter) und Platz 15 freuten, war der Jubel auf der Tribüne deutlich verhaltener. Die Anhänger des englischen Fußballmeisters feierten mit Sprechchören und Plakaten über die gesamte Spielzeit den gefeuerten Mourinho. Bei der Auswechslung von Diego Costa und Cesc Fabregas gab es sogar Pfiffe.

Knapp zwei Stunden vor dem Anpfiff präsentierte der Verein mit Guus Hiddink den neuen Trainer. Der Niederländer soll bis zum Saison-Ende den abstiegsbedrohten Titelverteidiger wieder nach oben führen. Am 26. Dezember wird der Fußball-Lehrer beim Spiel gegen den FC Watford erstmals verantwortlich auf der Trainerbank des FC Chelsea sitzen. Den Sieg gegen Sunderland beobachtete er als Zuschauer im Stadion. Vorgänger Mourinho würde lieber heute als morgen wieder eine Mannschaft betreuen. Zumindest will der 52-Jährige keine Pause einlegen. "Er ist nicht müde, er braucht sie nicht, er ist sehr positiv und freut sich schon", teilte sein Management in einem Statement mit. Am Samstag besuchte Mourinho das Zweitliga-Spiel zwischen Brighton und Middlesbrough.

Quelle: n-tv.de, sgi/dpa

Mehr zum Thema