Fußball

"Verletzung überschattet Spiel" Coman fällt bis Jahresende aus

Nach dem deutschen Nationalspieler Niklas Süle und dem französischen Weltmeister Lucas Hernández muss der FC Bayern auf einen weiteren Star erst einmal verzichten: Der Franzose Kingsley Coman verletzt sich beim Sieg der Münchner gegen Tottenham in der Champions League gleich mehrfach.

Der FC Bayern muss bei seinem Jahresendspurt ohne Kingsley Coman auskommen. Der französische Fußball-Nationalspieler hat sich beim 3:1-Sieg des Tabellensiebten der Bundesliga gegen Tottenham Hotspur im letzten Gruppenspiel der Champions League am linken Knie verletzt. Der Torschütze zum 1:0 zog sich am Mittwochabend einen Kapseleinriss zu, wie die Münchner nach dem Spiel mitteilten.

*Datenschutz

Zudem habe sich der 23 Jahre alte Flügelspieler die Bizepssehne gezerrt und das Gelenk gestaucht. Das Knie müsse "für einige Zeit mit einer Schiene ruhiggestellt" werden. Damit wird Coman die letzten drei Bundesligapartien der Münchner vor Weihnachten gegen den SV Werder Bremen, den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg verpassen. Coman hatte sich in der ersten Spielhälfte nach einer Ballannahme ohne Gegnereinwirkung verletzt.

Makellose Sechs-Siege-Vorrunde

"Diese Verletzung überschattet das ganze Spiel", sagte Trainer Hansi Flick. Coman wird immer wieder von schweren Verletzungen zurückgeworfen. Im vergangenen Jahr musste er gleich zweimal wegen schwerer Bandverletzungen am linken Fuß insgesamt sechs Monate pausieren. "Ich werde eine dritte Operation an meinem Fuß nicht akzeptieren. Genug ist genug. Vielleicht ist mein Fuß dafür nicht gemacht. Ich werde dann ein anderes Leben führen, ein anonymes Leben!", hatte er seinerzeit gesagt. Die Bayern haben mit dem deutschen Nationalspieler Niklas Süle, der einen Kreuzbandriss erlitten hatte, und dem französischen Weltmeister Lucas Hernández, der am Sprunggelenk verletzt ist, bereits zwei Akteure, die bis ins kommende Jahr ausfallen.

Abgesehen von Comans Pech war es ein positiver Abend für die Bayern, die nach zuletzt zwei 1:2-Niederlagen gegen Bayer 04 Leverkusen und beim Tabellenführer Borussia Mönchengladbach in der Liga wieder mal mehrere Tore und vor allem einen Erfolg bejubeln konnten. "Wir haben 3:1 gewonnen, das ist das Entscheidende und Wichtige", kommentierte Flick. "Das ist ein positives Signal, ein positives Zeichen, dass wir uns wieder mit einem guten Spiel belohnt haben", sagte auch Kapitän Manuel Neuer. Als erste deutsche Mannschaft überhaupt gelang den Bayern eine makellose Sechs-Siege-Vorrunde in der Königsklasse. 18 Punkte und 24:5 Tore sind sogar insgesamt der absolute Bestwert.

Quelle: ntv.de, bad/sgi/dpa/sid