Fußball

Zweite Niederlage in Folge Der FC Liverpool verliert im FA Cup

115462087.jpg

2019 lässt sich bisher für Klopps Liverpool nicht sehr gut an: zwei Spiele, zwei Niederlagen.

picture alliance/dpa

Ohne Mane und van Dijk - Salah und Firmino erst spät eingewechselt: Eine B-Elf des FC Liverpool muss im FA Cup früh die Segel streichen. Der Gegner ist ein alter Bekannter und landet nicht zum ersten Mal einen Pokalcoup.

Premier-League-Tabellenführer FC Liverpool ist in der dritten Runde des englischen FA-Cups überraschend ausgeschieden. Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp verlor auch das zweite Pflichtspiel im neuen Jahr. Beim Aufsteiger Wolverhampton Wanderers mussten sich die Reds mit 1:2 (0:1) geschlagen geben.

Die Tore für die Wolves erzielten Raul Jimenez (38.) und Ruben Neves (55.), Divock Origi (51.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Klopp gönnte einigen Stammspielern eine Auszeit, er verzichtete unter anderem auf Torhüter Alisson, Virgil van Dijk sowie Sadio Mane. Mohamed Salah und Roberto Firmino wurden erst in der 70. Minute eingewechselt. 

Wolves mögen die Reds

Nach einem Fehler von James Milner lief Jimenez über das halbe Spielfeld und behielt vor Torhüter Simon Mignolet die Nerven. Im zweiten Durchgang gelang Origi der schnelle Ausgleich, doch Neves sorgte mit einem Schuss aus der Distanz für die Entscheidung. Xherdan Shaqiri (69.) verpasste den Treffer zum 2:2 knapp, als er mit einem Freistoß nur den Innenpfosten traf.

Damit gelang Wolverhampton das gleiche Kunststück wie vor zwei Jahren, als die Wolves in der vierten Runde ebenfalls mit 2:1 an der Anfield Road triumphiert hatten. 

Am vergangenen Sonntag hatte die Klopp-Elf im Spitzenspiel der Premier League beim englischen Fußball-Meister Manchester City mit 1:2 (0:1) verloren. Liverpool, Achtelfinalgegner von Bayern München in der Champions League, trifft am Samstag in der Liga auf Brighton & Hove Albion.    

Quelle: n-tv.de, bad/sid

Mehr zum Thema