Fußball

Keine "einfache Verletzung" EM-Sorge um Bayern-Star Goretzka

257cd0d60dcae0e3bb1ed263ab9be38e.jpg

Ein Blick voller Sorgen.

(Foto: AP)

Schlechte Nachricht für Bundestrainer Joachim Löw: Nationalspieler Leon Goretzka vom FC Bayern hat sich gegen Borussia Mönchengladbach offenbar einen Muskelfaserriss zugezogen. Seine Saison ist damit beendet. Ob er bis zum ersten EM-Spiel gegen Frankreich fit werde, ist unklar.

Für Nationalspieler Leon Goretzka ist die Saison beim FC Bayern laut einem Bericht des "Kicker" vorzeitig beendet und der EM-Auftakt womöglich akut in Gefahr. Der 26-Jährige hat sich demnach einen Muskelfaserriss im hinteren Oberschenkel zugezogen. Es werde ein Wettlauf mit der Zeit, damit Goretzka rechtzeitig zum ersten Spiel des Nationalteams bei der Fußball-EM am 15. Juni gegen Frankreich fit werde, heiße es aus München, schreibt der "Kicker". In dem Bericht heißt es, dass es sich um "keine einfache Verletzung" handle. Von den Bayern gibt es bislang keine Angaben zu der Verletzung.

Die Münchner hatten am Samstag ihre neunte Meisterschaft in Serie perfekt gemacht. Goretzka war beim spektakulären 6:0 der Bayern gegen Borussia Mönchengladbach nach einer Stunde eingewechselt worden, nur zehn Minuten später verließ er angeschlagen wieder den Platz. Goretzka ist nicht nur beim deutschen Rekordmeister, sondern auch im Team von Bundestrainer Joachim Löw eine Schlüsselfigur.

Allerdings ist die Qualität im zentralen deutschen Mittelfeld besonders groß. Auf der Sechs ist Joshua Kimmich gesetzt, davor, auf der Acht duelliert sich Goretzka mit Real Madrids Toni Kroos und dem formstarken İlkay Gündoğan von Manchester City um einen Platz in der ersten Elf. Auch Chelseas Kai Havertz mischt noch mit. Zuletzt war der Bayern-Star indes fast immer gesetzt. Er gibt dem Spiel eine besondere Komponente. Er ist weniger Stratege als Kroos und Gündogan und weniger Spielmacher als Havertz, dafür bringt er eine unglaubliche Physis mit ins Spiel. Beim FC Bayern hat sich das an der Seite von Kimmich beeindruckend bewährt.

Der Mittelfeldspieler war zuletzt bei Löw gesetzt. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bezieht am 25. Mai ihr Trainingslager in Seefeld/Tirol. Vor der EM stehen noch die Länderspiele gegen Dänemark (2. Juni) in Innsbruck und fünf Tage später gegen Lettland in Düsseldorf auf dem Programm. Den Kader für sein letztes Turnier wird Löw voraussichtlich am 19. Mai bekannt geben.

Quelle: ntv.de, tno

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.