Fußball

Sky stimmt sich mit der DFL ab Gibt's die "Geisterspiele" im Free-TV?

imago46725279h.jpg

Gibt's die Bundesliga bald für jedermann zu sehen?

(Foto: imago images/MIS)

Der kommende Spieltag in der Fußball-Bundesliga droht vor leeren Rängen stattzufinden. Um mit den Partien aber dennoch ein großes Publikum zu erreichen, könnten die Spiele eventuell im frei empfangbaren Fernsehen übertragen werden. Rechteinhaber Sky kann das aber nicht allein entscheiden.

Ob Spiele der Fußball-Bundesliga aufgrund der Coronakrise im Free-TV übertragen werden, ist nach aktuellem Stand offen. Der Pay-TV-Sender Sky und die Deutsche Fußball Liga (DFL) prüfen Optionen, falls es tatsächlich zu "Geisterspielen" kommen sollte. "Zu den Themen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind wir kontinuierlich in engem Austausch und in Abstimmung mit unserem langjährigen Partner DFL", teilte Sky auf Anfrage des Sportinformationsdienstes mit.

Eine solche Entscheidung würde aber nicht der Rechteinhaber Sky alleine fällen. Auch die DFL müsste dies absegnen. In den Verträgen sei nur festgehalten, dass der Sender für Werbe-Zwecke zwei Partien pro Saison unverschlüsselt ausstrahlen oder die Rechte an einen Partner wie zum Beispiel die ARD und das ZDF weitergeben darf. In der englischen Premier League wurde über ein ähnliches TV-Modell im Fall von "Geisterspielen" spekuliert.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hatte am Montag betont, er rechne aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus mit "Geisterspielen" am kommenden Spieltag. "Wir würden am liebsten schon nächsten Spieltag mit Zuschauern spielen. Das ist aber leider nicht realistisch", sagte er bei "Bild Live". Eine komplette Absage des Spieltags am kommenden Wochenende schloss Seifert hingegen aus. 

Quelle: ntv.de, tno/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen