Fußball

+ Fußball, Transfers, Gerüchte + Hummels soll Wechselwunsch erklärt haben

f77d1ee9f3f6b3dbb8e89eec575a755c.jpg

Aus echter Lieber soll bei Mats Hummels ein echter Wechselwunsch geworden sein.

(Foto: imago sportfotodienst)

Bayerns Abwehrchef Jérôme Boateng ist fit für Atletico. Luca Toni steigt mit Hellas Verona ab, die Knaben von Leicester City könnten den Wettanbietern einen Millionenverlust bescheren. Und Mats Hummels soll sich entschieden haben - gegen den BVB.

Fußball-Weltmeister Mats Hummels soll Borussia Dortmund seinen Wunsch nach einem Wechsel zum FC Bayern mitgeteilt haben. Das berichtet die "Sport Bild". Demnach sei es wahrscheinlich, dass die Westfalen in den nächsten Tagen eine Pressemitteilung mit dem offiziellen Interesse der Bayern verbreiten, da sie als börsenorientiertes Unternehmen dazu verpflichtet wären. Der BVB wollte die Meldung weder bestätigen noch dementieren. "Wir kommentieren grundsätzlich keine Mediengerüchte", sagte Dortmunds Mediendirektor Sascha Fligge auf Anfrage.

Seit Tagen wird über einen Wechsel des Dortmunder Kapitäns in seine alte Heimat spekuliert. Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bestätigte vor dem Abflug zum Champions-League-Spiel bei Atlético Madrid das Münchner Interesse am Nationalverteidiger. "Grundsätzlich kann ich die Worte von Herrn Watzke bestätigen, dass Mats sich mit dem FC Bayern befasst." BVB-Boss Watzke hatte zuvor erklärt, er rechne mit einem Abschied des BVB-Kapitäns. (cwo)

-----------------------------------

Ronaldo fehlt Real Madrid bei Man City

fe800d6c9ec2eb97b99ea89cb7c65ba3.jpg

Torjäger Cristiano Ronaldo kann Real Madrid im Halbfinal-Hinspiel bei Manchester City nicht helfen.

(Foto: REUTERS)

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid muss im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester City auf Superstar Cristiano Ronaldo verzichten. Der dreimalige Weltfußballer steht aufgrund einer Oberschenkelzerrung nicht im Kader der Königlichen. Mit drei Toren hatte Ronaldo Real im Viertelfinal-Rückspiel gegen den VfL Wolfsburg (3:0) im Alleingang in die Vorschlussrunde geschossen. Weltmeister Toni Kroos steht derweil in der Startaufstellung der Gäste. Bei Manchester beginnt der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne. (cwo)

-----------------------------------

Leicester treibt Wettanbieter in den Ruin

e4c830126dcc537369c490b5fe59b169.jpg

Europa, wir kommen! In Leicester drohen sie schon.

(Foto: imago/BPI)

Den Wettanbietern in der englischen Premier League droht beim Titelgewinn des krassen Außenseiters Leicester City der größte Verlust seit Bestehen der Fußballliga. Das Minus könne sich auf rund zehn Millionen Pfund summieren, wie das Unternehmen William Hill am Dienstag mitteilte. Umgerechnet sind das knapp 13 Millionen Euro. Sollte Leicester um den deutschen Ex-Nationalspieler Robert Huth und den Österreicher Christian Fuchs am Sonntag bei Manchester United gewinnen, wäre der Titel schon zwei Spieltage vor Saisonschluss unter Dach und Fach. Allein William Hill würde das mehr als drei Millionen Pfund, also knapp 3,9 Millionen Euro, kosten.

Wer zu Saisonbeginn ein Pfund auf Leicester setzte, bekommt bis zu 5000 Pfund ausgezahlt. "Eine Gewinnquote von 5000:1 gab es noch nie", sagte Hill-Sprecher Joe Crilly. Leicester die Daumen drücken dürfte vor allem ein Engländer aus dem Ort Guildford: Er hat vor einigen Wochen 75 Pfund auf deren Titelgewinn gewettet. Ihm winkt für den Einsatz nun immerhin noch ein Gewinn von 112.500 Pfund. Leicester führt die Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung vor den Tottenham Hotspurs an, namhafte Teams wie Manchester United, Manchester City, Arsenal oder Chelsea sowie der FC Liverpool sind noch weiter abgeschlagen. In der vergangenen Saison war Leicester als Liga-Neuling wenige Spieltage vor Schluss noch Tabellenletzter gewesen. Entsprechend waren die Titel-Erwartungen für die neue Spielzeit gleich null. (sgi)

-----------------------------------

Boateng ist beim FC Bayern zurück

b3bd923b0be4d66b909b583976c6bdba.jpg

Er ist wieder da: Jérôme Boateng.

(Foto: AP AP)

Weltmeister Jérôme Boateng ist nach dreimonatiger Verletzungspause zurück: Der 27 Jahre alte Abwehrspieler gehört beim Halbfinalhinspiel des FC Bayern in der Champions League am Mittwoch (ab 20.45 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) bei Atlético Madrid wieder dem Kader der Münchner an. Dass Trainer Jose Guardiola Boateng gleich von Beginn an bringen wird, ist aber eher unwahrscheinlich. Das Risiko wäre angesichts mangelnder Spielpraxis groß. Die Partie im Vicente Calderon sei "ein Ziel. Aber ich muss schauen, ob es wirklich geht. Ich will kein Risiko eingehen", hatte Boateng vergangene Woche der "Bild"-Zeitung gesagt. Grundsätzlich entscheide ohnehin "nur ich" über den Zeitpunkt, fügte er an. Derzeit sehe er sich bei 90 Prozent seines Leistungsvermögens. Boateng hatte sich Ende Januar einen Muskelriss im Adduktorenbereich zugezogen und vor einer Woche erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. Insgesamt nahm Guardiola 22 Spieler mit nach Madrid. Weiterhin fehlt neben Holger Badstuber auch Arjen Robben. Wann der 32 Jahre alte Niederländer wieder zur Verfügung steht, ist nach wie vor offen. Robben absolviert nach seinen Adduktorenproblemen zwar schon wieder Sprints, aber auch ein Einsatz im Rückspiel gegen Atlético am 3. Mai in München scheint ausgeschlossen. (sgi)

-----------------------------------

Hasenhüttl verlässt FCI, RB Leipzig ruft

Trainer Ralph Hasenhüttl hat den Bundesligisten FC Ingolstadt um die Freigabe zum Ende der laufenden Saison gebeten. Das gab Sportdirektor Thomas Linke bekannt. Der Vertrag des Österreichers bei den Schanzern läuft noch bis 2017. Hasenhüttl wird vom Bundesliga-Aufstiegs-Aspiranten RB Leipzig umworben. "Er hat uns ebenfalls informiert, dass ein Verein auf uns mit einem entsprechenden Angebot zukommen wird", sagte Linke, der allerdings den Namen des Vereins nicht preisgab: "Für uns geht es darum, einen geeigneten Nachfolger fnden. Wir sind nach wie vor sehr glücklich mit Ralph und seiner Arbeit!" (sgi)

-----------------------------------

BVB will über Götze diskutieren

0c9def2940185981f5bacfea5c2b77f5.jpg

Jung und begehrt: Mario Götze.

(Foto: imago/Lackovic)

Geht da doch noch was? Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer der Dortmunder Borussia, hat jedenfalls eine Rückkehr von Mario Götze nicht kategorisch ausgeschlossen. Zwar fände er es unprofessionell und stillos, über einen Spieler des FC Bayern zu sprechen, der nicht auf dem Markt sei, aber "käme er auf den Markt und bekämen wir dann die Signale, dass er ein Interesse daran hat, zu uns zurückzukehren, dann würden wir darüber diskutieren. Das ist doch völlig klar", sagte Watzke beim Bezahlsender Sky. Der 23 Jahre alte Götze, der bis zu seinem Wechsel im Sommer 2013 seit Jugendzeiten für den BVB gespielt hatte, genieße bei den Schwarz-Gelben "die allergrößte Wertschätzung". Es gebe keine Vorbehalte gegen Götze. "Aber wir würden natürlich besprechen, ob das sportlich Sinn machen würde. Es hat sich ja alles weiterentwickelt, seitdem er uns verlassen hat." (sgi)

-----------------------------------

Toni steigt mit Hellas aus der Serie A ab

Hellas Verona steht als erster Absteiger aus der italienischen Serie A fest. Die Mannschaft um Torjäger Luca Toni, einst in Diensten des FC Bayern, gewann zwar überraschend mit 2:1 (0:1) gegen den AC Mailand, der Sieg des direkten Konkurrenten FC Carpi gegen Empoli (1:0) zerstörte aber die letzte Hoffnung auf den Klassenverbleib. Hellas, 1985 mit dem deutschen Nationalspieler Hans-Peter Briegel überraschend Meister, war nach einem sportlichen Niedergang erst 2013 in die Serie A zurückgekehrt. Der 38 Jahre alte Toni, in der vergangenen Saison noch mit 22 Toren Torschützenkönig in der Serie A, will in diesem Sommer seine Karriere beenden. (sgi)

Quelle: ntv.de