Fußball

Das Elfmeterdrama von München Ihr seid's net die einzigen Deppen!

imago_sp_0429_06400003_19705268.jpg4272124969565555472.jpg

Auch Xabi Alonso patzte vom Punkt.

(Foto: imago/Team 2)

Vier Mal mutig angelaufen, vier Mal gescheitert. Der FC Bayern erlebt im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund Historisches. Ein exklusives Ereignis ist das aber nicht, fragen's mal in Katalonien nach.

Na da schaut's her: Liebe Bayern ihr seid's net die einzigen Deppen! Vier verschossene Elfmeter. Das tut weh. Na klar. Aber: Passiert auch den Besten. Fragt mal bei Joseps altem Klub nach. Denn auch in Katalonien war der weiße Punkt schon einmal Protagonist eines Dramas aus elf Metern. Nun müssen wir allerdings ein bisschen einschränken. Denn so ung'schickt wie gestern, stellten sich die blau-roten Spanier dann doch nicht an.

Erstens: Das spanische FCB-Desaster ist bereits 29 Jahre her. Zweitens: Die Spieler rutschten damals nicht aus oder semmelten den Ball an die Latte, sie scheiterten einfach an Super-Super-Schnapper Helmut Duckadam. Kennen Sie nicht? Ich auch nicht. Macht aber nix. Laut Wikipedia hat er keine besonders aufsehenerregende Karriere erlebt. Bis auf jenen legendären Abend in Sevilla, als er das Gehäuse von Steaua Bukarest vernagelte und die Rumänen damit zum Landesmeister-Titel in Europa parierte.

Aber nun zurück zum Thema. Wo waren wir? Achja, bei drittens: Bei Barcelona liefern anders als in München nicht nur Weltmeister vom Punkt an. Doch Obacht, jetzt brechen wir mal nicht den Stab über die Jules-Rimet-Geadelten, sondern formulieren ein kurzes Plädoyer zu Gunsten der Genarrten: Wer alles erreicht hat, der darf auch mal patzen, ausrutschen, Aluminium küssen, den Torwart zu einer Parade zwingen. Aber müsst's das denn gleich alle vier machen? Das war dann doch ein biss'l viel!

Aber, die gute Nachricht: Es kommt die Zeit zur Wiedergutmachung. In zwei Wochen reist der FC Barcelona nach München. Rückspiel. Champions League. Vielleicht 90 Minuten, vielleicht 120, vielleicht sogar Elfmeterschießen. Zeit, die alten Geschichten von 1986 aufzuwärmen. Zeit alte Wunden in Katalonien aufzukratzen. A biss'l sticheln  - deppert wär's net, gell?

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema