Fußball

7:0-Dominanz-Sieg gegen Palace Liverpool im Rausch, Tore im Minutentakt

imago0049765678h.jpg

Welttrainer Jürgen Klopp und sein FC Liverpool fügten Crystal Palace eine herbe Klatsche zu.

(Foto: imago images/PA Images)

Machtdemonstration des FC Liverpool: Das Team von Trainer Jürgen Klopp verteidigt die Tabellenspitze in der Premier League auf beeindruckende Art und Weise. Crystal Palace geht völlig unter gegen dominante Reds, bei denen einfach alles funktioniert. Im Torhagel ist ein Treffer schöner als der andere.

Jürgen Klopp hat als frischgekürter Fußball-Welttrainer des Jahres den höchsten Saisonsieg mit dem FC Liverpool gefeiert. Der englische Fußballmeister gewann bei Crystal Palace mit 7:0 (3:0) und wird die Weihnachtstage somit als Tabellenführer verbringen. Teammanager Klopp war am Donnerstag mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet worden, er stach dabei unter anderem Hansi Flick vom Triple-Sieger Bayern München aus.

Diesmal hatte Klopp bereits in der ersten Halbzeit dreimal Grund zu jubeln. Takumi Minamino (3.), Sadio Mané (35.) und Roberto Firmino (44.) trafen für die deutlich überlegenen Reds. Kapitän Jordan Henderson (52.), erneut Firmino (68.) und Mohamed Salah (81./84.) erhöhten. "Die Jungs können stolz sein", sagte Klopp (53). "So etwas passiert nicht jede Woche. Heute hat es geklickt." Für Palace, das erneut auf den ehemaligen Schalker Bundesligaprofi Max Meyer verzichtete, war es ein herber Rückschlag nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage.

Traumkonter und Traumtore

Mit seinem ersten Premier-League-Treffer sorgte der Minamino nach feiner Vorarbeit Manés bereits nach drei Minuten für die frühe Führung. Palace-Offensivspieler Jordan Ayew verpasste auf der Gegenseite nach 24 Minuten die beste Chance zum Ausgleich. Danach spielte nur noch der Titelverteidiger - und wie. Mané mit seinem ersten Premier-League-Tor in neun Spielen und Firmino nach einem überragenden Konter konnten noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen. Andrew Robertson gab dabei seine 28. Vorlage seit dem Start der Saison 2018/19 - die meisten in der gesamten Premier League.

Nach dem Seitenwechsel war die Torlust der Klopp-Elf nicht gestillt. Kapitän Henderson mit einem Schlenzer, ein weiterer perfekt abgeschlossener Konter von Firmino (Vollendung per Lupfer über den herauseilenden Keeper nach feinem Salah-Pass) und ein Doppelschlag des eingewechselten Stürmer-Stars Salah machten den klaren Erfolg perfekt. Das erste Tor des Ägypters war noch relativ kurios, als er etwas verblüfft einen Kopfball Joel Matips nach einer Ecke direkt auf den eigenen Schädel bekam und reaktionsschnell ins Tor lenkte. Seinen zweiten Treffer erzielte Salah in typischer Art und Weise mit einem wunderschönen Schlenzer links oben ins Kreuzeck.

Quelle: ntv.de, dbe/sid