Fußball

Klopp wahrt CL-Hoffnungen Man City blamiert sich bei BVB-Generalprobe

0dd23fe1633b89d05fa034c8eacf105d.jpg

Für Man City lief es nicht rund.

(Foto: imago images/PA Images)

Diese Pleite ist überraschend und blamabel, gefährdet die Meister-Pläne von Manchester City aber nicht arg. Gegen Leeds verliert das Team von Trainer Guardiola trotz Überzahl. Besser läuft es an diesem Spieltag für den FC Liverpool - und auch der FC Chelsea findet wieder in die Spur.

Der englische Tabellenführer Manchester City hat in der Premier League eine überraschende Niederlage kassiert. Trotz einer Halbzeit in Überzahl unterlag der Champions-League-Gegner von Bundesligist Borussia Dortmund zu Hause mit 1:2 (0:1) gegen Leeds United. Der Siegtreffer für die Gäste fiel erst in der Nachspielzeit.

Vier Tage nach dem 2:1-Erfolg gegen den BVB in der Fußball-Königsklasse verlor Man City dank eines Doppelpacks von Leeds' Stuart Dallas (42./90.+1 Minute). Die Gäste zeigten im Etihad-Stadion von Beginn an eine starke Defensivleistung, wurden aber durch einen Platzverweis kurz vor der Halbzeitpause geschwächt. Nach VAR-Sichtung sah Liam Cooper für ein zu hartes Einsteigen gegen Gabriel Jesus die Rote Karte.

Ferran Torres (76.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die spielbestimmenden Citizens, die den Druck immer mehr erhöhten und deutlich mehr Torschüsse abgaben. Doch Leeds steckte trotz Unterzahl nicht auf und hatte sogar schon vor dem Siegtor die Chance zur erneuten Führung, als Raphinha im Strafraum plötzlich frei vor City-Torwart Ederson auftauchte, jedoch nicht am Keeper vorbeikam.

Havertz behebt Chelsea-Schmach

In der Tabelle hat Man City weiter 14 Punkte Vorsprung auf den Zweiten Manchester United, der zwei Partien weniger absolviert hat. Das Team von Starcoach Pep Guardiola braucht damit maximal noch elf Punkte zum Gewinn der siebten englischen Meisterschaft. Citys Viertelfinalrückspiel der Königsklasse beim BVB findet am Mittwoch (21 Uhr im ntv.de-Liveticker) statt.

Dank Fußball-Nationalspieler Kai Havertz hat dagegen der FC Chelsea wieder in die Spur gefunden und vorerst einen Champions-League-Platz erobert. Der 21-Jährige erzielte beim 4:1 (3:0) bei Crystal Palace den Führungstreffer (8.) und bediente wenig später den Ex-Dortmunder Christian Pulisic (10.), der erneut in der 78. Minute traf.

Teammanager Thomas Tuchel hatte mit Chelsea am vergangenen Spieltag eine 2:5-Heimpleite gegen Abstiegskandidat West Bromwich Albion kassiert, liegt nun aber wieder auf Rang vier (54 Punkte) und hält Liverpool (52) auf Abstand. Chelsea ließ Crystal Palace nach der frühen Führung kaum eine Chance. Auch Kurt Zouma (30.) war für die Blues erfolgreich, Christian Benteke traf für die Gastgeber (63.). Während Antonio Rüdiger in der City-Startelf stand, musste Timo Werner den Sieg von der Bank aus verfolgen.

Klopp besiegt Heimfluch

Der FC Liverpool hat nach acht sieglosen Heimspielen wieder in Anfield gewonnen. Durch das 2:1 (0:1) gegen Aston Villa verbesserten sich die Reds am Samstagnachmittag zumindest vorläufig auf den vierten Tabellenplatz. Mohamed Salah (75.) und Trent Alexander-Arnold (90.+1) ließen Trainer Jürgen Klopp jubeln, nachdem die Gäste aus Birmingham zuvor durch Ollie Watkins (43.) geführt hatten. Liverpool hatte vorher Pech gehabt, als ein Tor von Roberto Firmino wegen einer hauchdünnen Abseitsposition vom Videoschiedsrichter aberkannt wurde.

In jedem Stadion wurden an diesem Fußballwochenende in England vor dem Anpfiff zwei Schweigeminuten für den britischen Prinzen Philip abgehalten. Der Ehemann von Königin Elizabeth II. war am Freitag im Alter von 99 Jahren gestorben.

Quelle: ntv.de, ara/sid

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.