Fußball

Vom Feld direkt in den OP Meyerhöfers Verletzung schockt Greuther Fürth

9b08b40f77437a9a0ab6c56f66da5efe.jpg

Marco Meyerhöfer fällt nach seiner schweren Verletzung vermutlich lange aus.

(Foto: IMAGO/osnapix)

Auf den sonst so lauten Zuschauerrängen im Frankfurter Stadionkessel ist es still, Eintracht-Profi Jens Petter Hauge kämpft mit den Tränen. Es war eine gespenstische Szenerie, die nach der schweren Knöchelverletzung von Greuther Fürths Marco Meyerhöfer herrscht.

Ganz bittere Nachricht für das Bundesliga-Schlusslicht: Die SpVgg Greuther Fürth muss möglicherweise lange auf Abwehrspieler Marco Meyerhöfer verzichten. Der 26-Jährige verletzte sich kurz vor Ende der Begegnung bei Eintracht Frankfurt (0:0) am Knöchel und musste mit einer Trage vom Feld gebracht werden. Das Kleeblatt gab bekannt, dass der Profi noch am Samstagabend am Knöchel operiert worden sei.

Angaben über die genaue Verletzung und die Dauer der Ausfallzeit machten die Franken nicht. "Für uns alle war dieser Moment ein Schock, der auch heute noch tief sitzt und der das gute Spiel am Samstag in den Hintergrund rückt", sagte Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi. Der Klub werde "Marco mit allem, was uns möglich ist, unterstützen und ihn auf seinem Genesungsweg eng begleiten". Marco könne sich der Unterstützung aller im Verein "sicher sein", so Azzouzi: "Wir alle wünschen Marco einen guten Heilungsverlauf und gute Besserung!"

Mehr zum Thema

Meyerhöfer hatte sich bei einem Zweikampf das Bein verdreht, Gegenspieler Jens Petter Hauge war der Schock anzusehen, er kämpfte sogar mit den Tränen. Auch die Fans im sonst so lauten Stadion entwickelten ein gutes Gespür für die Situation, es wurde still auf den Rängen. Es war eine gespenstische Szenerie. Nach einem mehr als unglücklichen Zweikampf wurde Meyerhöfer per Trage aus dem Stadion gebracht, ihm droht eine lange Pause. "Ich selbst habe den Fuß in einer nicht so schönen Position gesehen. Das überschattet das Spiel. Heute gibt es nicht viele Gewinner", sagte Frankfurts Kapitän Sebastian Rode.

Meyerhöfer wurde im Nachwuchs der Hessen ausgebildete, spielte einst als Jugendlicher acht Jahre lang für die Eintracht. Bei seiner Rückkehr ins Frankfurter Stadion vor 50.500 Fans waren auch seine Frau und Familie anwesend. Sie mussten ihn ins Krankenhaus begleiten, das berichtet der "Kicker". "Gute Besserung an Marco Meyerhöfer. Wir hoffen, dass er bald wieder gesund ist", sagte Coach Stefan Leitl: "An der Stelle möchte ich mich auch nochmal bei der medizinischen Abteilung der Eintracht bedanken für die tolle Unterstützung."

Quelle: ntv.de, tno/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen