Fußball

"Wirtschaftlich starkes Angebot" Schalke 04 verliert größtes Talent an AC Mailand

287612465.jpg

Malick Thiaw hatte eine gute Zeit beim FC Schalke 04.

(Foto: picture alliance / augenklick/Sebastian El-Saqqa/fi)

Malick Thiaw war das wohl größte Talent im Kader des FC Schalke 04. Der 21-Jährige verlässt den Klub aus Gelsenkirchen kurz vor Ende der sommerlichen Transferperiode und wechselt zum AC Mailand. Es ist ein Wechsel der wirtschaftlichen Vernunft.

Der hoch veranlagte Abwehrspieler Malick Thiaw wechselt nach sieben Jahren beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 zum italienischen Meister AC Mailand. Der klamme Aufsteiger aus Gelsenkirchen habe "aufgrund des wirtschaftlich starken Angebots" einem Transfer zugestimmt, teilte Schalke mit. Laut der "Gazzetta dello Sport" soll die Ablöse für den 21-Jährigen bei sechs Millionen Euro liegen. Zwischenzeitlich war sogar von einer Summe von um die zehn Millionen Euro die Rede gewesen.

"Es war für uns eine schwierige Entscheidung, Malick ziehen zu lassen", sagte Sportdirektor Rouven Schröder: "Wir müssen bei allen Entscheidungen immer auch die wirtschaftlichen Aspekte beachten - so wie im vergangenen Winter, als wir einen Wechsel noch abgelehnt hatten. Die Rahmenbedingungen jetzt sind andere und finanziell so gut, dass wir dem Transfer nun zugestimmt haben." Der 21-Jährige galt als das wohl größte Talent im Kader und war seit 2015 bei den Schalkern und durchlief alle Jugend-Teams. Noch am Samstag hatte er in der Bundesliga beim 1:6 gegen Union Berlin auf dem Platz gestanden.

Mehr zum Thema

Thiaw gilt als Wunschkandidat von Milans Trainer Stefano Pioli. "Malick ist ein schneller und intelligenter Spieler mit guter Technik. Er ist absolut geeignet, um in unserer Mannschaft zu spielen." In Mailand unterschrieb Thiaw einen Fünfjahresvertrag.

Schalke will noch im Laufe der Woche einen Ersatz verpflichten. "Unser Plan sieht es vor, dass wir in der Innenverteidigung noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden, um den Konkurrenzkampf im Kader maximal hochzuhalten", sagte Schröder. Aktuell gilt Sepp van den Berg vom FC Liverpool als Top-Kandidat. Der Niederländer hat im Team von Jürgen Klopp kaum Einsatzchancen. Er soll auf Leihbasis kommen. Bereits in der vergangenen Saison war er ausgeliehen, an den englischen Zweitligisten Preston North End.

Quelle: ntv.de, tno/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen