Fußball

++ Fußball, Transfers, Gerüchte ++ Schnappt sich der HSV einen Olympiasieger?

6ea1d0b68fdc534ff1ce5ece2607850d.jpg

(Foto: REUTERS)

In der Serie A ist Khedira mit Juventus Turin obenauf, Rüdiger kassiert mit Rom indes einen Dämpfer. Ein Japaner nährt Wechselgerüchte um Lukas Podolski. Beim Afrika-Cup geht´s in die heiße Phase und der Hamburger SV rüstet nach.

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Hamburger SV steht angeblich kurz vor der Verpflichtung des brasilianischen Olympiasiegers Walace. Laut brasilianischen Medien hat Grêmio Porto Alegre das 10-Millionen-Euro-Angebot der Hanseaten angenommen. Der 21-Jährige sei bereits Richtung Deutschland abgereist, um noch rechtzeitig vor dem Schließen des Transferfensters am Dienstag den Medizincheck durchzuführen und den Vertrag zu unterzeichnen. Grêmio-Präsident Romildo Bolzan bestätigte dem Internetportal UOL Esporte die Reise des defensiven Mittelfeldspielers, eine offizielle Stellungnahme gäbe es aber erst nach dem endgültigen Vertragsabschluss. Walaces Berater Rogério Braun war bereits in der Vorwoche zu Gesprächen mit dem HSV nach Deutschland gereist.

---------------------------------------------

Ghana zieht ins Halbfinale des Afrika-Cup ein

6ec8bcb91a0b925fd7857612e071a021.jpg

(Foto: imago/PanoramiC)

Der viermalige Afrika-Cup-Sieger Ghana ist als drittes Team ins Halbfinale der Kontinentalmeisterschaften eingezogen. Die Black Stars besiegten die Demokratische Republik Kongo mit 2:1 (0:0) und treffen in der Runde der besten Vier nun auf Kamerun. Stürmer Jordan Ayew von Aston Villa (63. Minute) und sein Bruder André Ayew vom Premier-League-Club West Ham United per Foulelfmeter (78.) trafen für den Favoriten und machten den Sieg perfekt. Außenseiter Kongo mit dem Ingolstädter Bundesliga-Profi Marcel Tisserand hielt lange gut mit, konnte aber durch Paul-José Mpoku nur den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen (68. Minute). Der Schalker Bernard Tekpetey kam bei Ghana nicht zum Einsatz. Den letzten Halbfinal-Teilnehmer ermittelten am Abend Ägypten und Marokko, neben Ghana und Kamerun schaffte auch Burkina Faso den Sprung unter die letzten Vier. (jgu)

---------------------------------------------

Ex-Kollege verrät Podolskis neues Ziel

89f6b54979000a0022893ab12f0ceb0d.jpg

(Foto: dpa)

Die Gerüchte über einen bevorstehenden Wechsel von Lukas Podolski werden neu befeuert. Der Nationalspieler wird demnach künftig bei Vissel Kobe unter Vertrag stehen. Sein früherer Teamkollege vom 1. FC Köln, Tomoaki Makino, hat gegenüber der Zeitung "Sankei Sports" ausgeplaudert, dass sich Podolski bei ihm schon über sein neues Ziel informiert habe. "Wie ist die Stadt Kobe? Ich gehe wahrscheinlich zu Kobe", soll der Stürmer von Galatasaray Istanbul ihm schon im Dezember geschrieben haben. "Ich freue mich auf ihn, wenn er wirklich kommt", so Makino weiter. Er habe nur gute Erinnerungen an Deutschland und das liege auch an Podolski. (jgu)

---------------------------------------------

Khedira schießt Juventus Turin zum Sieg

cfd6b1970cbc1584104f0234b90e12d0.jpg

(Foto: dpa)

Auch dank des vierten Saisontreffers von Weltmeister Sami Khedira hat Italiens Rekordmeister Juventus Turin die Tabellenführung in der Serie A ausgebaut. Khedira traf in der 26. Spielminute zum 2:0 (2:0)-Endstand beim Auswärtssieg bei Sassuolo Calcio, durch den Juve mit 51 Punkten nun vier Zähler vor Verfolger AS Rom liegt. Die Römer (48) unterlagen mit Nationalspieler Antonio Rüdiger in der Startelf bei Sampdoria Genua 2:3 (1:1) und kassierten einen empfindlichen Dämpfer im Kampf um den ersten Scudetto seit 2001. In Sassuolo brachte Stürmerstar Gonzalo Higuaín Juventus bereits in der neunten Spielminute in Führung und leitete auch das zweite Tor ein, das Khedira durch einen satten Rechtsschuss von der Strafraumgrenze erzielte.

Die zweitplatzierte Roma war durch den Ex-Wolfsburger Edin Dzeko in der 66. Minute in Genua in Führung gegangen, doch Sampdoria drehte durch Patrik Schick (71.) und Luis Muriel (73.) das Spiel. Bruno Peres (5.) hatte die Römer zuvor bereits mit 1:0 in Front geschossen, Dennis Praet (21.) egalisiert. (jgu)

---------------------------------------------

Schweinsteiger schafft Sprung in die Startelf

b9641bc359b39be7f3422a7d2af7c3cc.jpg

(Foto: REUTERS)

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger steht nach mehr als einem Jahr wieder in der Startelf des englischen Rekordmeisters Manchester United. Teammanager José Mourinho nominierte den 32 Jahre alten Mittelfeldspieler für die Anfangsformation der Red Devils im Viertrundenspiel des FA-Cups gegen Wigan Athletic. Mourinho hatte Schweinsteiger, den er nach seinem Amtsantritt im Sommer zunächst ausgemustert hatte, Ende Oktober zunächst wieder mit der ersten Mannschaft trainieren lassen. Am 30. November wechselte er Schweinsteiger im Ligapokal-Viertelfinale gegen West Ham United (4:1) nach 87 Minuten ein. Seither stand für ihn nur ein weiterer Kurzeinsatz im FA-Cup zu Buche. Schweinsteigers letzter Startelf-Einsatz für die Red Devils datiert vom 9. Januar 2016 (1:0 im FA-Cup gegen Sheffield United). (jgu)

Quelle: ntv.de