Fußball

Fahrstuhl Nations League Schweden steigt auf - Schottland auch

imago37585839h.jpg

Die Schweden dürfen sich über den letzten freien Platz in der A-Liga freuen.

(Foto: imago/Bildbyran)

Was der deutschen Fußball-Nationsnalmannschaft nicht gelingt, schaffen nun die Teams aus Bosnien, Dänemark, der Ukraine und auch Schweden: Sie spielen in der kommenden Nations League in der Eliteklasse A. Auch in den Ligen darunter tut sich einiges.

Schwedens Fußball-Nationalmannschaft hat sich den letzten freien Platz in der A-Liga der Nations League gesichert. Die Skandinavier besiegten Russland in Solna mit 2:0 und fingen den WM-Gastgeber somit noch vom Spitzenplatz der Gruppe 2 in der B-Liga ab. Zuvor hatten sich schon die Ukraine, Dänemark und Bosnien-Herzegowina für die A-Liga qualifiziert.

Russland bleibt in der Spielklasse B und ist wie Schottland bei der kommenden Auflage des Wettbewerbs ein möglicher Gegner der deutschen Nationalmannschaft. Die Schotten gewannen ihr letztes Spiel gegen Israel mit 3:2 und sind somit wie Serbien, Norwegen und Finnland ein Aufsteiger aus der C- in die B-Liga.

Das Kosovo setzte sich mit 4:0 gegen Aserbaidschan durch und gehört somit künftig zur C-Liga. Zudem sicherte sich das jüngste UEFA-Mitglied das Startrecht für ein EM-Playoff im März 2020, wenn man gegen Georgien, Weißrussland und Mazedonien um einen EM-Startplatz spielt.

NL-Grafik.jpeg

(Foto: Judith Günther)

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema