Fußball-WM 2018

Schonung für das Finale Hummels wechselt sich selbst aus

3289D200B3EF788B.jpg567705434654910680.jpg

Hummels zeigte bis zu seiner Auswechslung eine tadellose Leistung.

(Foto: AP)

Man kann es nicht oft genug sagen: 5:0 stand es zur Halbzeit für Deutschland im WM-Halbfinale gegen Brasilien. Die Planungen für das Finale konnten beginnen - und so entschied sich Mats Hummels, lieber in der Kabine zu bleiben. Ihn plagt eine lästige Verletzung.

Nur eine Randnotiz oder ein Grund zur Sorge? Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft musste in der zweiten Hälfte des WM-Halbfinales gegen Brasilien auf Mats Hummels verzichten - wegen einer Sehnenreizung. Ob der Einsatz des bislang überragenden Abwehrspielers im Finale gefährdet ist, blieb allerdings unklar.

Der 25-Jährige wurde zu Beginn der zweiten Hälfte beim Spielstand von 5:0 durch Per Mertesacker ersetzt. "Ich hatte schon seit ein paar Tagen Probleme und habe für mich entschieden, rauszugehen, damit es nicht schlimmer wird. Ich lasse mich jetzt behandeln und hoffe auf einen Einsatz am Sonntag", sagte Hummels nach dem Spiel in der Mixed-Zone.

Der 29 Jahre alte England-Legionär Mertesacker vom FC Arsenal war im Viertelfinale gegen Frankreich (1:0) nicht zum Einsatz gekommen. Gegen den WM-Gastgeber spielte er in der zweiten Hälfte in Belo Horizonte wie gewohnt in der Innenverteidigung neben Jerome Boateng.

Quelle: ntv.de, cba/sid

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen